Welches ist der optimale nichtprogrammierbare Taschenrechner? (Geräte und Technik)

Martin Vogel ⌂ @, Dortmund / Bochum, Donnerstag, 02.07.2009, 13:51 (vor 3333 Tagen)

Um die Chancengleichheit bei Klausuren ohne aufwändige Speicherkontrollen zu gewährleisten, werden möglicherweise demnächst nur noch nichtprogrammierbare Taschenrechner zugelassen sein. Wer kann gute und günstige Modelle empfehlen? Von den Funktionen her reicht im Grunde das wissenschaftliche Aldi-Standardmodell für 3 Euro 99 aus, das immer so ab Mitte Juli im Angebot ist, aber vielleicht gibt es ja Kriterien, die denen, welche die entsprechenden Rechner verwenden, auch noch wichtig sind.

Das Brainstorming sei hiermit eröffnet...

[image]

--
Dipl.-Ing. Martin Vogel
Leiter des Bauforums

Heute schon programmiert? Einführung in Python 3 (PDF)



gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum