Notebooks nicht für Nebenjobber geeignet

Martin Vogel ⌂ @, Dortmund / Bochum, Dienstag, 09.10.2007, 09:55 (vor 4179 Tagen) @ Tim.Blemmy

Noch ein wichtiger Hinweis für alle, die das Notebook auch dazu verwenden wollen, ab und zu mal ein paar Euro nebenbei zu verdienen: Das ist im Rahmen der Nutzungsvereinbarungen, die mit der Firma Microsoft geschlossen werden müssen, nicht zulässig. Das Notebook darf unter dem mitgelieferten Betriebssystem ausschließlich zu Lehr- und Ausbildungszwecken verwendet werden. Wer damit ein Problem hat, muss sich eine zusätzliche Windowslizenz kaufen oder zum Arbeiten Linux verwenden.

Hier die Endanwenderlizenzübereinkunft, bitte unbedingt VOR dem Absenden einer Bestellung lesen! http://www.fh-bochum.de/fileadmin/media/fb_e/zentraler_Medienordner/Dokumente...

Ebenso geht aus dem Vertrag hervor, dass nur jene Studierenden die entsprechende Microsoft-Software nutzen dürfen, die an einschlägigen Kursen (Programmierung, Ingenieurinformatik, etc.) der Hochschule teilnehmen.

--
Dipl.-Ing. Martin Vogel
Leiter des Bauforums

Heute schon programmiert? Einführung in Python 3 (PDF)



gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum