Bauforum-Logo

Forum Bauen und Umwelt

log in | registrieren

zurück zur übersicht
Thread-Ansicht


E-Mail

Mülheim,
02.11.2006, 21:20 Uhr
 

Gibts schon jemanden, der sich hier über die Mensa beschwert hat? (Allgemeines)

Ich will ja nicht immer rumnörgeln aaber abgesehen von baulichen und optischen Mängeln gibts anscheinend auch massive Logistikprobleme in der neuen Mensa.
Ich hab immer Schwierigkeiten, in den kurzen Pausen an Kaffee ranzukommen!
Da wäre ja noch die Ausweichmöglichkeit zum Automaten, aber der schmeckt mir einfach ZU gut, als daß ich mir den gönnen würde! :mad:
Bleibt nur noch die Entziehungskur oder der Selbstgemachte...

Gruss
Tobi



E-Mail

Essen,
02.11.2006, 21:42 Uhr

@ TobiDigital
 

Warum im Bauforum über die Mensa beschweren?

Dafür gibt es doch ein schönes Kontaktformular beim AKAFÖ.
Die freuen sich über Lob, Kritik und Anregungen!

Aber du hast Recht, mal von den baulichen Mängeln abgesehen, ist die Lage in der Mensa sehr bescheiden...Und ich habe das Gefühl, es wird von Tag zu Tag noch schlimmer!
Heute war bereits um kurt nach 11 Uhr eine riesen Schlange vor der Essensausgabe, um 13 Uhr habe ich es erst gar nicht versucht...

Ich verstehe auch nicht, warum Mensa und Cafete zusammengelegt wurden. Die Verlegung der Cafete an den alten Ort würde die Situation im Neubau bestimmt merklich verbessern. Außerdem müsste man dann auch nicht mehr für einen kleinen Snack so weit laufen um sich mit den "Warmessern" in die lange Schlange stellen...

Aber mal abwarten, was das AKAFÖ noch so vor hat.

Gruß

--
the converger



Homepage E-Mail

Dortmund / Bochum,
02.11.2006, 21:45 Uhr

@ TobiDigital
 

Hier ist der falsche Ort für Beschwerden über die Mensa

Auch wenn ich mich wiederhole:

Das AKAFÖ hat ein Webformular für Verbesserungsvorschläge. Wenn sich genügend Leute dort melden, könnte sich recht schnell etwas ändern:

http://www.akafoe.de/unternehmen/feedback/

--
Dipl.-Ing. Martin Vogel
Leiter des Bauforums

Heute schon programmiert? Einführung in Python 3 (PDF)



03.11.2006, 13:53 Uhr

@ TobiDigital
 

Gibts schon jemanden, der sich hier über die Mensa beschwert hat?

Hallo,
ich hab den Rat befolgt und mich über den Link über die schlechten Zustände in der neuen Mensa beschwert!

Ich kann auch nur alle dazu aufrufen, es mir gleich zu tun, die auch mit der Situation nicht einverstanden sind!
Es dauert nur wenige Minuten und tut nicht weh ;-)

So kann das doch nicht weiter gehen :angry:
Auf gehts....



13.11.2006, 12:15 Uhr

@ magic_pepe
 

Gibts schon jemanden, der sich hier über die Mensa beschwert hat?

Recht hast Du.
Sehr peinlich für eine FH an der Ingenieure ausgebildet werden.
Was waren die Bemessungsgrundlagen? Die B1 in DO- Mitte wo auch immer Stau ist :-D ? Man, armes Deutschland , arme Studenten.
Wer zeichnet soetwas zum Bau ab!!!!!!

Leute schreibt dem AKFÖ!!!

Ich finde das ist ein prima Thema für ein Bau- Forum, denn so geht es eindeutig nicht.

Mit freundlichem Gruß,
Jan



Homepage E-Mail

Dortmund / Bochum,
13.11.2006, 13:03 Uhr

@ Jan Maiwald
 

Ingenieurmäßige Warteschlangenverkürzung

Wir können ja mal anfangen, eine sachliche und solide Diskussionsgrundlage zu erarbeiten. Wenn genügend Leute ein paar Wochen lang einfach mal schriftlich festhalten, zu welcher Uhrzeit sie sich a) an die vorhandene Schlange angestellt haben und b) an der Kasse ihre Speisen bezahlt haben, lässt sich recht gut der zusätzliche Personalbedarf für bestimmte Zeiten begründen (jedenfalls besser als mit \"Da ist es IMMER so voll!!!\"). Es sollten allerdings mindestens 30 bis 50 Personen teilnehmen, die täglich die Mensa nutzen. Wer hat Lust, sowas mal zu organisieren?

--
Dipl.-Ing. Martin Vogel
Leiter des Bauforums

Heute schon programmiert? Einführung in Python 3 (PDF)



16.11.2006, 10:22 Uhr

@ Martin Vogel
 

Ingenieurmäßige Warteschlangenverkürzung

» Wir können ja mal anfangen, eine sachliche und solide Diskussionsgrundlage
» zu erarbeiten. Wenn genügend Leute ein paar Wochen lang einfach mal
» schriftlich festhalten, zu welcher Uhrzeit sie sich a) an die vorhandene
» Schlange angestellt haben und b) an der Kasse ihre Speisen bezahlt haben,
» lässt sich recht gut der zusätzliche Personalbedarf für bestimmte Zeiten
» begründen (jedenfalls besser als mit \"Da ist es IMMER so voll!!!\"). Es
» sollten allerdings mindestens 30 bis 50 Personen teilnehmen, die täglich
» die Mensa nutzen. Wer hat Lust, sowas mal zu organisieren?

Das ist eine gute Idee, finde aber im Zeitalter von Registrierkassen, wie diese High- Tech- Teuer- Teile in der Mensa sollte das ganze schon vorliegen:
- wann war welche Kasse mit welcher Verkäuferin besetzt
- wieviele Mahlzeiten ausgegeben wurden
- wann die Mahlzeiten bezahlt wurden
- usw.

Fehlt nur noch die Webcam wie in der Unimensa und man kann sehen wie weit sich die Warteschlange die Treppe hinauf staut.
Das müßte eigendlich reichen, um die Warteschlange an bestimmten Punkten auf +-10 Wartende zu bestimmen.

Es wäre interessant, ob man an die Daten der Akafö kommt.

:-P :-P Aber unanfechtbar ist:::-D :-D

1 in Worten(eine) Kaffeemaschine reicht definitiv nicht für die Mensa der FH Bochum, denn diese Produziert am verlässlichsten......>>>>> STAU <<<<.;-)

Mit freundlichen Grüßen an alle.....

Jan



Homepage E-Mail

Dortmund / Bochum,
16.11.2006, 10:46 Uhr

@ Jan Maiwald
 

Warteschlangen-Cam

» Das ist eine gute Idee, finde aber im Zeitalter von Registrierkassen, wie
» diese High- Tech- Teuer- Teile in der Mensa sollte das ganze schon
» vorliegen:
» - wann war welche Kasse mit welcher Verkäuferin besetzt

Wenn ich daran denke, dass mein Diensttelefon aus "Datenschutzgründen" nicht mal eine brauchbare Wahlwiederholung hat, kann ich mir kaum vorstellen, dass diese Form der Leistungskontrolle vom Personalrat genehmigt worden wäre. Zudem sagen diese Werte nichts über die Wartezeit aus.

» Fehlt nur noch die Webcam wie in der Unimensa und man kann sehen wie weit
» sich die Warteschlange die Treppe hinauf staut.

Cool :-) - Die zeigt die Warteschlange aber auch nur alle paar Minuten. Und - wie gesagt - Datenschutzgründe haben hier schon manches verhindert.

» 1 in Worten(eine) Kaffeemaschine reicht definitiv nicht für die Mensa der
» FH Bochum, denn diese Produziert am verlässlichsten......>>>>> STAU

Schon ins AKAFÖ-Formular eingetragen?

--
Dipl.-Ing. Martin Vogel
Leiter des Bauforums

Heute schon programmiert? Einführung in Python 3 (PDF)



16.11.2006, 11:22 Uhr

@ Martin Vogel
 

Warteschlangen-Cam

» » Das ist eine gute Idee, finde aber im Zeitalter von Registrierkassen,
» wie
» » diese High- Tech- Teuer- Teile in der Mensa sollte das ganze schon
» » vorliegen:
» » - wann war welche Kasse mit welcher Verkäuferin besetzt
»
» Wenn ich daran denke, dass mein Diensttelefon aus "Datenschutzgründen"
» nicht mal eine brauchbare Wahlwiederholung hat, kann ich mir kaum
» vorstellen, dass diese Form der Leistungskontrolle vom Personalrat
» genehmigt worden wäre. Zudem sagen diese Werte nichts über die Wartezeit
» aus.

Es geht mir ja nicht um die Leistung der Verkäuferinnen, sondern um die Anzahl der Portionen (was auch immer: Kaffee, Lutscher, Brötchen usw.) und wann diese Bezahlt wurden.

Die Webcam könnte man Pimpen, so dass man jede Minute einen Shot erhält.
Man steht sowiso so lange in der Schlange das diese Zeit reichen würde. Dabei geht es ja auch ausschliesslich um die Spitzenabdeckung des Andrangs ( wenig Umbau, zwei Kassen mehr und eine geschickte Warteschlangenführung (zwei Schlangen nach links und rechts aus der Mitte heraus))
Alternative: die Suppenautomaten oben weg und in die Edelstahlhäuschen gestellt (die bestimmt nicht bilig waren). Essensaufzug und zwei Kassen nach oben. ( wäre eh Behindertengerechter)

Funktioniert PRIMA in jeder Kleinen MC "Dounuts" Filiale die sich mit Platzproblemen in Stadtmitten herumschlagen müssen. Und wir essen ja auch hier: FASTFOOD ;-)

achso Kaffeemaschinen sollten nicht Fehlen ---- schreibe ich auf meien Wunschzettel :-D
» » Fehlt nur noch die Webcam wie in der Unimensa und man kann sehen wie
» weit
» » sich die Warteschlange die Treppe hinauf staut.
»
» Cool :-) - Die zeigt die Warteschlange aber auch nur alle paar Minuten.
» Und - wie schon gesagt - Datenschutzgründe haben hier schon manches
» verhindert.

Aber es gibt sie!!! Und warum überhaupt um Studies beim Essenfassen in schlechter Bildqualität über die Schulter zu schauen--->>>> an dann: bitte in HD-TV Qualität, damit man das Essen auch ordentlich sieht.



Was ich noch toll finde: da muss jeden Tag die Glaswand, die aus mehren Segmenten besteht von Hand, von zarten Wesen, umständlich geöffnet werden mit die Studies sich anstellen können..... da frage ich mich ob der Architekt schon mal was von einer "elektrischen Schiebetür " gehört hat (habe glaube ich schon mal so ein Ding gesehen ...irgendwo.... in einer Stadt.... :-?

wie dem auch sei... wäre wahrscheinlich nicht gross aufgefallen in der Endsummen dieses LUXUS- Dings.....;-)

Hoffe war nicht zu zynisch, hat aber Spass gemacht.:-D

Wenn ich jemandem auf die Füsse getreten habe dann tut mir das Leid und ich werde demnächst meine Antworten wie trocken Brot verfassen. Aber ich denke wir können alle zwischen den Zeilen lesen.

CU
Jan



Homepage E-Mail

Dortmund / Bochum,
16.11.2006, 12:33 Uhr

@ Jan Maiwald
 

HDTV-Cam

[image]» bitte in HD-TV Qualität, damit man das Essen auch ordentlich sieht.

Das könnte die Schlangen an manchen Tagen möglicherweise signifikant verkürzen ;-)

--
Dipl.-Ing. Martin Vogel
Leiter des Bauforums

Heute schon programmiert? Einführung in Python 3 (PDF)



16.11.2006, 16:50 Uhr

@ Martin Vogel
 

HDTV-Cam

» [image]» bitte in HD-TV Qualität, damit man
» das Essen auch ordentlich sieht.
»
» Das könnte die Schlangen an manchen Tagen möglicherweise signifikant
» verkürzen ;-)

:-D So wars gemeint lol:-P

CU



29.11.2006, 19:46 Uhr

@ Martin Vogel
 

Ingenieurmäßige Warteschlangenverkürzung

» Wir können ja mal anfangen, eine sachliche und solide Diskussionsgrundlage
» zu erarbeiten. Wenn genügend Leute ein paar Wochen lang einfach mal
» schriftlich festhalten, zu welcher Uhrzeit sie sich a) an die vorhandene
» Schlange angestellt haben und b) an der Kasse ihre Speisen bezahlt haben,
» lässt sich recht gut der zusätzliche Personalbedarf für bestimmte Zeiten
» begründen (jedenfalls besser als mit \"Da ist es IMMER so voll!!!\"). Es
» sollten allerdings mindestens 30 bis 50 Personen teilnehmen, die täglich
» die Mensa nutzen. Wer hat Lust, sowas mal zu organisieren?


Sehr geehrter Herr Maiwald,

Vielen Dank für Ihr Feedback. Wir haben eine Menge Rückmeldungen zur momentanen Situation in der FH-Mensa bekommen, bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Ihnen daher erst einmal eine allgemeine Antwort auf Ihr Feedback geben.

Die Situation in der Mensa der Fachhochschule ist nicht nur für Sie als Kunden unbefriedigend, auch wir sind mit der Lage nicht besonders glücklich. Beim Bau der Mensa stand nach der Ausschreibung nur ein begrenztes Budget zur Verfügung, auch hier wurden Mittel gekürzt. Dass Mensa und Cafeteria zusammengelegt sind, liegt auch an diesem begrenzten Budget. Daher müssen wir mit der vorhanden baulichen Situation leben und arbeiten zurzeit daran, die Wartezeiten zu entzerren.
Folgende Maßnahmen sind von unserer Seite geplant:

Öffnungszeiten: Wir haben seit Montag, dem 13.11. die Mensa bereits ab 11.00 Uhr geöffnet. Wir haben an der Ruhr-Universität die Erfahrung gemacht, dass dies zu einer spürbaren Entlastung geführt hat, weil sich dadurch der Andrang etwas entzerrt. Wir hoffen, dass sich auch an der FH Bochum der Andrang nun besser zeitlich verteilt.

Leitsystem: Wir haben in der Mensa der RUB positive Erfahrungen mit einem verbesserten Leitsystem gemacht. Leider hat sich die Lieferung bereits zweimal verschoben, es ist aber inzwischen eingetroffen und installiert. Mit dem Leitsystem sollen die Schlangen für die unterschiedlichen Ausgabebereiche besser geleitet werden. Wir bitten wir sie um Geduld, wenn es am Anfang noch nicht rund läuft, wir müssen hier auch erst einmal die Erfahrung machen, welche \"Leitung\" am besten funktioniert.

Kaffeemaschine: Die Kaffeemaschine wird in Kürze um einen Vorratsbehälter (einen so genannten Mengenbrüher) erweitert, so dass die Wartezeiten für das \"Zapfen\" eines Kaffees verringert werden. Überraschenderweise haben wir festgestellt, dass Filterkaffee und Kaffeespezialitäten wie Milchkaffee dort im Verhältnis 1 : 1 bestellt werden, was zu längeren Wartezeiten führen kann. Normalerweise verbuchen wir ein Verhältnis von 4 : 1. Wir hoffen trotzdem, dass sich durch den Vorratsbehälter auch die Wartezeit insgesamt in der \"Cafeteria\"-Schlange verkürzen wird.

Cafeteria: Die Verpflegungsautomaten sind auf Wunsch der FH Bochum an Ihren neuen Platz in der Mensa gekommen. Dass damit eine Lücke am alten Standort entsteht, war uns bewusst. Daher versuchen wir seit einiger Zeit, den Platz der alten Cafeteria für eine weitere Automatenstation zu erschließen. Die Zusage der FH-Verwaltung liegt bereits mündlich vor, der Stellplatz ist schon geplant, muss allerdings noch von den Entscheidungsträgern offiziell bestätigt werden. Wir gehen momentan davon aus, dass wir im Januar 2007 wieder ein Speise- und Getränkeangebot an dem \"alten\" Standort haben werden. Diese Ausgabe wird als Automatencafeteria eingerichtet werden, aber wir werden auch hier Snacks im Angebot haben. Mit diesem zusätzlichen Angebot wollen wir den Andrang in der Mensa-Cafeteria abfedern und für Studierende der Bluebox die Wege verkürzen.

Pommeswagen: Der Pommeswagen ist für uns nicht wirklich wirtschaftlich zu betreiben, wenn er nur für ein paar Stunden im Betrieb ist. Er war zwar eine gute Ergänzung unseres Angebotes, als es noch keine eigene Mensa gab, doch jetzt müssen wir uns mit unseren MitarbeiterInnen auf die Küche in der FH Mensa konzentrieren. Pommes und Currywurst sind jedoch zumindest einmal pro Woche im Angebot der FH-Mensa. Vielleicht wird es in Zukunft ein Comeback der „Frittenschleuder“ geben, doch zurzeit können Sie nicht davon ausgehen.

Kassen: Ob es eine dritte Kasse im Ausgangsbereich geben wird, lässt sich zurzeit noch nicht definitiv sagen. Wir wollen erst einmal bewerten, welchen Effekt die anderen Maßnahmen haben.

MensaCard: Wir bitten Sie, sich zu überlegen, ob sie sich zur Bezahlung in der Mensa eine MensaCard zulegen. Eine MensaCard verkürzt den Zahlungsprozess deutlich und dadurch wird auch die Wartezeit der Schlange entsprechend kürzer.

Wir hoffen, dass wir mit diesen Maßnahmen die Situation in der Mensa entspannen können, müssen jedoch auch abwarten, inwiefern sich diese Hoffnung auszahlt.

Wenn Sie weitere konstruktive Vorschläge haben, wie wir die Situation verbessern können, schreiben Sie uns bitte.

Mit freundlichem Gruß
Akademisches Förderungswerk



im Auftrag

Ralf Weber



AKAFÖ

Presse- & Öffentlichkeitsarbeit

Universitätsstr. 150

44801 Bochum

Telefon: (0234) 32-11030

Telefax: (0234) 32-14027

E-Mail: Ralf.Weber@akafoe.de

Internet: www.akafoe.de



Das Akademische Förderungswerk schließt mit allen seinen Einrichtungen vom 27.12.2006 - 29.12.2006. Ab 02.01.2007 stehen wir Ihnen mit unseren Leistungen wieder zur Verfügung.
Wir wünschen Ihnen alles Gute und viel Erfolg für das neue Jahr.



01.12.2006, 18:30 Uhr

@ Jan Maiwald
 

Ingenieurmäßige Warteschlangenverkürzung

Sehr geehrter Herr Maiwald,

vielen Dank für Ihre Einschätzung der Situation. Ich habe gerade erfahren, dass eine weitere Maschine beauftragt wurde, wir erwarten die Lieferung in der übernächsten Woche. In der nächsten Woche werden weitere Erhebungen gemacht, um einschätzen zu können, ob eine weitere Kasse nötig ist. Dies wird in Begleitung des Lehrstuhls von Prof. Leerkamp geschehen und evtl. als Semesterarbeit des Lehrstuhls bearbeitet werden.

Wir sind guter Dinge, dass wir nach und nach die Situation verbessern können.

Mit freundlichem Gruß
Akademisches Förderungswerk



im Auftrag

Ralf Weber



AKAFÖ

Presse- & Öffentlichkeitsarbeit

Universitätsstr. 150

44801 Bochum

Telefon: (0234) 32-11030

Telefax: (0234) 32-14027

E-Mail: Ralf.Weber@akafoe.de

Internet: www.akafoe.de



Das Akademische Förderungswerk schließt mit allen seinen Einrichtungen vom 27.12.2006 - 29.12.2006. Ab 02.01.2007 stehen wir Ihnen mit unseren Leistungen wieder zur Verfügung.
Wir wünschen Ihnen alles Gute und viel Erfolg für das neue Jahr.



Homepage E-Mail

Dortmund / Bochum,
02.12.2006, 11:17 Uhr

@ Jan Maiwald
 

Publizieren von E-Mails

Ich gehe doch hoffentlich zu Recht von der Annahme aus, dass Herr Weber seine Erlaubnis zur Veröffentlichung der Mails geben hat. Warum das wichtig ist, steht hier:

http://webhosting-und-recht.de/urteile/Landgericht-Koeln-20060906.html
http://www.heise.de/newsticker/meldung/78268
http://www.e-recht24.de/news/sonstige/359.html

--
Dipl.-Ing. Martin Vogel
Leiter des Bauforums

Heute schon programmiert? Einführung in Python 3 (PDF)

zurück zur übersicht
Thread-Ansicht
Forum Bauen und Umwelt | Kontakt | Impressum
8433 Postings in 4038 Threads, 1094 registrierte User, 32 User online (0 reg., 32 Gäste)
powered by my little forum  RSS-Feed  ^
map | new