Warteschlangen-Cam (Allgemeines)

Jan Maiwald, Donnerstag, 16.11.2006, 11:22 (vor 4291 Tagen) @ Martin Vogel

Das ist eine gute Idee, finde aber im Zeitalter von Registrierkassen,

wie

diese High- Tech- Teuer- Teile in der Mensa sollte das ganze schon
vorliegen:
- wann war welche Kasse mit welcher Verkäuferin besetzt


Wenn ich daran denke, dass mein Diensttelefon aus "Datenschutzgründen"
nicht mal eine brauchbare Wahlwiederholung hat, kann ich mir kaum
vorstellen, dass diese Form der Leistungskontrolle vom Personalrat
genehmigt worden wäre. Zudem sagen diese Werte nichts über die Wartezeit
aus.

Es geht mir ja nicht um die Leistung der Verkäuferinnen, sondern um die Anzahl der Portionen (was auch immer: Kaffee, Lutscher, Brötchen usw.) und wann diese Bezahlt wurden.

Die Webcam könnte man Pimpen, so dass man jede Minute einen Shot erhält.
Man steht sowiso so lange in der Schlange das diese Zeit reichen würde. Dabei geht es ja auch ausschliesslich um die Spitzenabdeckung des Andrangs ( wenig Umbau, zwei Kassen mehr und eine geschickte Warteschlangenführung (zwei Schlangen nach links und rechts aus der Mitte heraus))
Alternative: die Suppenautomaten oben weg und in die Edelstahlhäuschen gestellt (die bestimmt nicht bilig waren). Essensaufzug und zwei Kassen nach oben. ( wäre eh Behindertengerechter)

Funktioniert PRIMA in jeder Kleinen MC "Dounuts" Filiale die sich mit Platzproblemen in Stadtmitten herumschlagen müssen. Und wir essen ja auch hier: FASTFOOD ;-)

achso Kaffeemaschinen sollten nicht Fehlen ---- schreibe ich auf meien Wunschzettel :-D

Fehlt nur noch die Webcam wie in der Unimensa und man kann sehen wie

weit

sich die Warteschlange die Treppe hinauf staut.


Cool :-) - Die zeigt die Warteschlange aber auch nur alle paar Minuten.
Und - wie schon gesagt - Datenschutzgründe haben hier schon manches
verhindert.

Aber es gibt sie!!! Und warum überhaupt um Studies beim Essenfassen in schlechter Bildqualität über die Schulter zu schauen--->>>> an dann: bitte in HD-TV Qualität, damit man das Essen auch ordentlich sieht.

Was ich noch toll finde: da muss jeden Tag die Glaswand, die aus mehren Segmenten besteht von Hand, von zarten Wesen, umständlich geöffnet werden mit die Studies sich anstellen können..... da frage ich mich ob der Architekt schon mal was von einer "elektrischen Schiebetür " gehört hat (habe glaube ich schon mal so ein Ding gesehen ...irgendwo.... in einer Stadt.... :-?

wie dem auch sei... wäre wahrscheinlich nicht gross aufgefallen in der Endsummen dieses LUXUS- Dings.....;-)

Hoffe war nicht zu zynisch, hat aber Spass gemacht.:-D

Wenn ich jemandem auf die Füsse getreten habe dann tut mir das Leid und ich werde demnächst meine Antworten wie trocken Brot verfassen. Aber ich denke wir können alle zwischen den Zeilen lesen.

CU
Jan



gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum