StudiVZ: der letzte macht das Licht aus (Medien und Kultur)

Martin Vogel ⌂ @, Dortmund / Bochum, Freitag, 01.07.2011, 11:53 (vor 2722 Tagen)

Die Nutzerzahlen der VZ-Netzwerke sprechen Bände: StudiVZ stirbt gerade einen schnellen Tod. Innerhalb eines Jahres haben sich die vom IVW ermittelten Besucherzahlen grob halbiert. Der Trend der Abwanderung ist in etwa linear. Hält er an, haben StudiVZ, MeinVZ und SchülerVZ in ungefähr einem Jahr keinen einzigen aktiven Nutzer mehr.

[image]

Aktuelle Zahlen gibt es auf IVW-Online.de – dort nach „VZ-Netzwerke“ suchen.

Die Informationsgemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern e.V. (IVW) ermittelt und prüft die Verbreitung von Werbeträgern. Als staatlich unabhängige, nicht kommerzielle und neutrale Prüfinstitution versorgt die IVW die Medien- und Werbebranche sowie die interessierte Öffentlichkeit mit grundlegenden Daten für die Vermarktung von Medien als Werbeträger.
Im Bereich der Online-Medien stellt die IVW die Gesamtanzahl der Seitenabrufe und der einzelnen zusammenhängenden Nutzungsvorgänge von Web-Angeboten (Visits) fest.

--
Dipl.-Ing. Martin Vogel
Leiter des Bauforums

Heute schon programmiert? Einführung in Python 3 (PDF)



gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum