Bionic Beaver blockiert BricsCAD (Allgemeines)

Martin Vogel ⌂ @, Dortmund / Bochum, Donnerstag, 03.05.2018, 19:46 (vor 198 Tagen)

Wer BricsCAD 17 oder 18 unter Ubuntu Linux oder einer anderen Debian-Distribution einsetzt, hat möglicherweise seit dem letzten Betriebssystemupdate ein Problem. Speziell in Ubuntu 18.04 (Bionic Beaver) geschah es, dass eine Bibliothek für den Internetzugriff aktualisiert wurde. Anstelle der seit Jahren verwendeten Bibliothek „libcurl3“ ist nun die Nachfolgerin „libcurl4“ aktuell. Beide können nicht gleichzeitig installiert sein.

Unglücklicherweise ist aber die alte Version fest als Abhängigkeit ins DEB-Installationspaket von BricsCAD eingetragen, obwohl BricsCAD auch wundervoll mit der neuen libcurl4-Bibliothek zurechtkommt.

Um Bricscad installieren zu können, muss daher nun eine Datei aus dem Installationspaket ausgepackt werden, eine Zeile darin geändert werden und die geänderte Datei wieder zum Installationspaket hinzugefügt werden. Danach lässt sich BricsCAD unter Bionic Beaver installieren.

Anleitung
Angenommen, das heruntergeladene Installationspaket heiße „BricsCAD.deb“, dann öffnen wir im Downloadverzeichnis ein Terminal und geben folgendes ein, nachdem wir eine Sicherungskopie des DEB-Paketes angefertigt haben:

Zuerst legen wir ein leeres temporäres Unterverzeichnis an und wechseln dort hinein:

mkdir tmp
cd tmp

Anschließend packen wir die zu ändernde Datei aus und laden sie in einen Editor. Ich bevorzuge gedit, es sind aber auch vim, nano oder andere Editoren geeignet.

ar p ../BricsCAD.deb control.tar.gz | tar -xz
gedit control

In der Datei ändern wir in der Zeile, die mit „Depends“ beginnt, die Abhängigkeit „libcurl3“ durch „libcurl4“. An die Versionsnummer können wir noch ein „~korrigiert“ anhängen, um klarzumachen, dass dies nicht mehr die Originalversion des Paketes ist.
Nach dem Schließen des Editors packen wir die geänderte control-Datei wieder ein:

tar czf control.tar.gz *[!z]
ar r ../BricsCAD.deb control.tar.gz

Nun können wir unser repariertes BricsCAD installieren:

sudo dpkg -i ../BricsCAD.deb

Diese Anleitung basiert im wesentlichen auf der StackExchange-Antwort von Gilles. Sie wird hoffentlich in Kürze überflüssig, denn die BricsCAD-Entwickler haben angekündigt, in einer der nächsten Versionen des Installationspaketes diese oben beschriebene Änderung standardmäßig einzubauen.

[Update 22.05.2018: die heute erschienene deutschsprachige Linuxversion von BricsCAD 18 lässt sich völlig problemlos in Ubuntu Linux 18.04 installieren.]

[image]
Symbolfoto: Manchmal ist ein Umweg notwendig

--
Dipl.-Ing. Martin Vogel
Leiter des Bauforums

Heute schon programmiert? Einführung in Python 3 (PDF)

Tags:
BricsCAD, Linux, Debian, Patch

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum