Das liegt am selbstgebastelten Fensterrahmen (Software)

Martin Vogel ⌂ @, Dortmund / Bochum, Dienstag, 12.05.2009, 19:05 (vor 3445 Tagen) @ matzen

[image]Anstatt die vom Benutzer vorgegebenen Einstellungen für die Windows-Rahmen- und -Menügestaltung zu respektieren, geht Autodesk den Weg einer selbsthingefummelten Designlösung. Das führt dann nicht nur zu der skurrilen Farbgebung, sondern auch dazu, dass beim Umschalten in den rahmenlosen Vollbildmodus Teile des Programmfensters abgeschnitten werden, weil diese sich wohl gewollt mit dem Rahmen überlagerten. Zudem rutscht der linke Werkzeugkasten dann ebenfalls ein paar Pixel aus dem Bildschirm heraus, obwohl rechts daneben Platz genug wäre. Der Rahmen auf dem Bild rechts gehört zum Fenster der virtuellen Maschine in Ubuntu Linux 9.04, in der ein Windows 7 RC mit AutoCAD 2010 im Vollbildmodus läuft. Am linken Rand sieht man das Elend trotz Verkleinerung ganz gut.

--
Dipl.-Ing. Martin Vogel
Leiter des Bauforums

Heute schon programmiert? Einführung in Python 3 (PDF)



gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum