Bauforum-Logo

Forum Bauen und Umwelt

log in | registrieren

zurück zur übersicht
Thread-Ansicht


E-Mail

Altena im schönen Sauerland,
05.12.2007, 08:04 Uhr
 

Die unendliche Geschichte (Notebook) (HS Bochum)

Hallo,

es ist doch verwunderlich welche Wendungen eine
einfache Bestellung eines Notebooks nehmen kann.
Aber erst mal der Reihe nach.
Als erstes kam die Bestellung, war auch soweit OK.
Dann zögerte sich die Lieferung immer weiter raus.
Erst sollten sie am 04.12. an der Hochschule ausgegeben werden.
War auch in Ordung.
Dann sollten sie per Post verschickt werden.
War auch in Ordnung.
Dann bekommt man am 04.12. abends ein Anruf, das das Notebook
nicht mehr lieferbar ist. Da es sich um ein Auslaufmodell handelt,
ist mit einer Nachlieferung nicht zu rechnen. Man könne vom Vertrag
zurückteten oder ein Anderes bestellen. Wenn es dann lieferbar ist.

...

Also eine Pose aus dem Leben.;-)

Es grüßt der neue Mediamarktkunde (Ich bin doch nicht blöd)

Oliver



Homepage E-Mail

Dortmund / Bochum,
05.12.2007, 10:04 Uhr

@ Oliver
 

Nichts überstürzen...

» Da es sich um ein Auslaufmodell handelt,
» ist mit einer Nachlieferung nicht zu rechnen. Man könne vom Vertrag
» zurückteten oder ein Anderes bestellen.

Um welches der angebotenen Modelle handelt es sich bei dem nicht lieferbaren Notebook? Welche Alternativmodelle hat Fujitsu-Siemens angeboten?

» Es grüßt der neue Mediamarktkunde (Ich bin doch nicht blöd)

Jetzt bloß keine Verzweiflungstaten! Ich gehe davon aus, dass FSC noch ein gleichwertiges Gerät anbieten wird.

--
Dipl.-Ing. Martin Vogel
Leiter des Bauforums

Heute schon programmiert? Einführung in Python 3 (PDF)



E-Mail

Altena im schönen Sauerland,
05.12.2007, 15:20 Uhr

@ Martin Vogel
 

C1410

Hallo,

es handelt sich um das Lifebook C 1410.
Weder FSC, noch der AKAFÖ haben mir eine Alternative angeboten.
Ich wurde lediglich von der Firma angerufen die für den Versand
zuständig ist.

Sie sagten nur, dass ich mir ein Anderes aussuchen sollte
bzw. vom Vertrag zurücktreten.

Also ist die Kundenfreundlichkeit bei -2. :-)

Der immernoch Suchende

Oliver

PS.: Das Angebot vom Mediamarkt ist wirklich nicht schlecht.
(2 GB RAM, 250 GB Festplatte, ..., 699 €)



E-Mail

05.12.2007, 15:39 Uhr
(editiert von laris
am 05.12.2007 um 15:40)


@ Oliver
 

na super

das ist ja wirklich unglaublich mit dem anruf. irgendwie doch eine frechheit, sollten die studenten also die auslaufmodelle bekommen?!?!?

die laptops sind nicht schlecht aber die preise hauen niemandem vom hocker. du darfst natürlich kein laptop vom mediamarkt mit diesen vergleichen, schau mal auf der fsc seite und du wirst sehen, dass die angebotenen unter den proffesional notebooks stehen und eine andere qualität aufweisen als die endprodukte im mm. der anruf ist trotzdem ein unding, erst die sachen anbieten, vertrag abschließen und dann ist nichts mehr vorhanden! dann sollen die doch die neuen modelle mit gleichen preisen an uns weiterreichen.



E-Mail

Essen,
05.12.2007, 17:26 Uhr

@ Martin Vogel
 

Alternative zu Mediamarkt

Hallo!
Mediamarkt wäre wirklich eine Verzweifelungstat!

Ich habe vor zwei Jahren mein Notebook bei www.notebooksbilliger.de gekauft und habe seinerzeit nichts günstigeres gefunden. Service ist TOP!
Mein Tipp: Lieber ein mittelmäßiges Notebook von IBM/Lenovo oder Dell als ein \"gutes\" bzw. teures von Siemens. Ich würde jedenfalls keins mehr von Siemens nehmen...

Gibts beim Akafö eigentlich kein Notebook-Angebot nur für Studentinnen? :-D

--
the converger



Homepage E-Mail

Bochum,
05.12.2007, 19:58 Uhr
(editiert von Matthias Kuhs
am 05.12.2007 um 19:59)


@ Oliver
 

Einfach überfordert

Ich glaube irgendwo sind da beim AKAFÖ oder bei Siemens oder neuerdings Unicorner einige Maßlos überfordert.

1. Am Anfang soll man die Bestellung unbedingt zum 15.10 abgeben
2. Dann wird einem gesagt das die Bestellungen erst noch gesammelt werden
3. Dann lange nichts
4. Dann kommt der Vertrag, man schickt alles schnell zurück (mit allen Unterlagen)
5. Dann wieder nichts
6. Dann, endlich, ein Termin zum abholen 4.12
7. Dann zwei Tage vorher fällt dem Akafö ein, warum auch immer, das bei den meisten die Studienbescheinigung fehlt
8. Dann fällt der Termin aus und die Geräte sollen versendet werden (Oh, wir haben zuwenig Mitarbeiter um das zu machen, wie kann das sein?)
9. Dann wird es einem im Versand für die 49 KW zugesichert
10. Heute die Email, das es Ende oder Anfang dieser Woche bei UNICORNER eintrifft und dann an uns weitergeleitet wird.

Kommt mir schon wie eine Hinhaltetaktik vor. Ich glaube im normalen Leben könnte sich das eine Firma nicht erlauben.

Ich glaube auch nicht das die Laptops die Lehre verbessern werden, denn das Studium ist vorbei sobald wir sie haben.

Auf ein fröhliches Glühweintrinken morgen.

Matthes

--
\"Es gibt keine großen Entdeckungen und Fortschritte, solange es noch ein unglückliches Kind auf Erden gibt.\"

Albert Schweitzer



E-Mail

05.12.2007, 20:22 Uhr

@ Matthias Kuhs
 

wow

starkes stück aber mit uns kann man das ja machen ;) bin mal gespannt ob die notebooks bis weihnachten ausgeliefert werden oder ob nochmal irgendwas kommt. ich finde das total dreist, soll ja auch leute geben die den neuen laptop schneller brauchen als andere und dann ist so ein hinauszögern eher unlustig!



E-Mail

05.12.2007, 20:40 Uhr

@ laris
 

ditt koof ick euch ab

ich kann meinen vorrednern nur zustimmen; soviel unfähigkeit, oder dreistigkeit!!!?? wie von akafoe und siemens habe ich bisher selten erlebt.
allein der umgang mit meinen daten fand ich ziemlich bedenklich.
3 mal habe ich meine kompletten unterlage dorthin geschickt, habe mir jeweils bestätigen lassen das sie angekommen sind und trotzdem sind sie zwei mal verschollen, \"mein kollege bearbeitet das jetzt.\"
insgesamt finde ich die sache langsam nur noch peinlich;ich hätte mir insgesamt ein professionelleres auftreten der beiden parteien erhofft.

schade das ein scheinbar doch sinnvolles projekt jetzt durch diese ganze querelen ins negative licht rückt



Homepage E-Mail

Bochum,
05.12.2007, 20:55 Uhr

@ Sebastian W
 

...

Checkliste:

Unterzeichneter Mietkaufvertrag (AKAFÖ)

Kopie Personalausweis (beidseitig)

Kopie aktuell gültiger Studienausweis



Notebooks, die aufgrund der nicht nachgereichten Unterlagen nicht oder
verspätet ausgeliefert werden können, werden dem Besteller unabhängig davon
vom AKAFÖ monatl. in Rechnung gestellt.


Selbst bis heute steht in der \"Checkliste\" nichts von einer Studienbescheinigung. Und der andere Absatz ist auch echt Lustig. Bin mal gespannt was zu erst kommt: Laptop oder Abbuchung!

Thema Datenschutz: Zumindest werden die Emails mit allen Emailadressen der Teilnehmer des Programms versendet.

--
\"Es gibt keine großen Entdeckungen und Fortschritte, solange es noch ein unglückliches Kind auf Erden gibt.\"

Albert Schweitzer



Homepage E-Mail

Bochum,
18.01.2008, 10:29 Uhr
(editiert von Matthias Kuhs
am 18.01.2008 um 10:51)


@ Oliver
 

Office ist nun auch da - Es wird nicht besser

Heute ist das versprochene Office 2007 Pro Paket gekommen! Leider nur eine leere DVD-Hülle mit dem Produkt-Key. Allerdings mit dem Hinweis, man könne sich eine Backup CD bei MS bestellen. Dies habe ich auch versucht, allerdings möchten die dafür noch 15 € (Versand und Bearbeitung) haben! Das beste ist, ich habe das ganze an einem iMac versucht und MS sagt mir:

[image]

Ich hätte Office 2007 bereits installiert und ich bräuchte diese CD ja nur bei Datenverlust und ich könne mir mit Vista ein Backup des gesamten Systems erstellen. (Was auf dem System garnicht direkt möglich ist, höchstens Office 2004 bzw. bald 2008) Ist aber alles nicht der Fall.

Somit ist ein Umstieg auf XP mit weiterer Nutzung von Office, auf legaler Basis, immer noch nicht möglich. Außer man bezahlt 15 €! Das ist echt frech!

--
\"Es gibt keine großen Entdeckungen und Fortschritte, solange es noch ein unglückliches Kind auf Erden gibt.\"

Albert Schweitzer



Homepage E-Mail

Dortmund / Bochum,
18.01.2008, 11:14 Uhr

@ Matthias Kuhs
 

Alternative: Datenstriptease

» Somit ist ein Umstieg auf XP mit weiterer Nutzung von Office, auf legaler
» Basis, immer noch nicht möglich. Außer man bezahlt 15 €! Das ist echt
» frech!

Nun ja, Office kann man auch unter XP weiterhin legal nutzen, nur halt nicht Microsoft Office. Ob einem der Unterschied 15 Euro wert ist, muss jeder für sich entscheiden.

Es geht allerdings auch bei Microsoft kostenlos: Man kann sich die Testversion von Microsoft Office 2007 herunterladen (521 MB) und mittels der Lizenzinformationen zur Vollversion freischalten. Jedenfalls ging das meiner Erinnerung nach mal.

Üblerweise verlangt Microsoft vor dem Download einen regelrechten Datenstriptease mit Zwangseingabe der E-Mail-Adresse, Zwangszustimmung zu "informativen" Mails und allerhand Trara.

[image]Bei den Antworten muss man sich zudem auf die Denkweise von Microsoft-Mitarbeitern einlassen. Bei "Sprache: Wählen Sie einen aus" kann man sich ja noch denken, dass man wohl "einen" Deutsch auswählen muss, als Land ist "Deutschland" sicher auch eine gute Wahl, Österreicher müssen dagegen mutmaßlich auf "Østrig" klicken.
Und was wählt man hier (Bild rechts) als Antwort? Die Vorgabe "Tut mir leid, aber meine Freunde sind selten so bekifft, dass sie Technologie nicht mehr aussprechen können" existiert ja leider auch nicht.

--
Dipl.-Ing. Martin Vogel
Leiter des Bauforums

Heute schon programmiert? Einführung in Python 3 (PDF)



Homepage E-Mail

Dortmund / Bochum,
23.01.2008, 14:37 Uhr

@ Matthias Kuhs
 

Alternative 2: abwarten

» allerdings möchten die dafür noch 15 € (Versand und Bearbeitung)

Falls die Studierenden nicht dagegen stimmen, werden demnächst möglicherweise einige zehntausend Euro jährlich aus zentralen Studienbeitragsmitteln für Microsoft-Office-Lizenzen ausgegeben. Dann soll sich jede Studentin und jeder Student der Hochschule Bochum, die oder der dieses Softwareprodukt unbedingt verwenden will, Microsoft Office auf den eigenen Windows-PC herunterladen und installieren können.

Vielleicht kann mir ja bis dahin doch noch irgendjemand erklären, was der geldwerte Vorteil von Microsoft Office gegenüber stabiler, kostenloser, plattformunabhängiger, quellenoffener und ISO-standardisierter Software sein soll. So ganz habe ich es wohl noch nicht begriffen.

--
Dipl.-Ing. Martin Vogel
Leiter des Bauforums

Heute schon programmiert? Einführung in Python 3 (PDF)



E-Mail

Altena im schönen Sauerland,
23.01.2008, 17:46 Uhr

@ Martin Vogel
 

Umstieg?

Hallo Herr Vogel,

dann frage ich mich warum die Hochschule nicht mit gutem Beispiel voran
geht und die DVZ-Rechner nur mit Open-Office ausstattet. Dann würden
wahrscheinlich mehr Studierende auf Open-Office umsteigen.
Das Geld könnte dann gespart werden und anderer Stelle sinnvoller
genutzt werden.

Wann geht´s los?;-)



Homepage E-Mail

Dortmund / Bochum,
23.01.2008, 18:33 Uhr

@ Oliver
 

März

» Wann geht´s los?;-)

In den Semesterferien sollen die Rechner in den DVZ-Räumen mit der aktuellen StarOffice-Version 8 (Produktupdate 9) ausgestattet werden.

--
Dipl.-Ing. Martin Vogel
Leiter des Bauforums

Heute schon programmiert? Einführung in Python 3 (PDF)



Homepage E-Mail

Bochum,
23.01.2008, 19:42 Uhr

@ Martin Vogel
 

Gewöhnung

» Vielleicht kann mir ja bis dahin doch noch irgendjemand erklären, was der
» geldwerte Vorteil von Microsoft Office gegenüber stabiler, kostenloser,
» plattformunabhängiger, quellenoffener und ISO-standardisierter Software
» sein soll. So ganz habe ich es wohl noch nicht begriffen.

Bei mir ist es einfach nur die Gewöhnung und Faulheit. Habe die Alternativen zu MS Offive bereits probiert und fand sie auch gut. Nur bei Office kenn ich halt alles und auf der Arbeit muss ich auch damit arbeiten ... :lookaround:

Eine schöne Alternative (zwar kein OpenSource) ist iWorks, steckt zwar noch etwas in den Kinderschuhen (bis auf Keynote) aber es macht Spaß .

--
\"Es gibt keine großen Entdeckungen und Fortschritte, solange es noch ein unglückliches Kind auf Erden gibt.\"

Albert Schweitzer



E-Mail

23.01.2008, 22:55 Uhr

@ Matthias Kuhs
 

gewöhnung

ich seh das auch einfach so, die microsoft programme werden überall verwendet und deshalb finde ich es ganz angenehm auch zu hause damit zu arbeiten. bei den meisten pcs bekommt man windows und office dazu, dann nutze ich das doch auch.

mit sicherheit sind alternativen wie openoffice usw. ebenso gut aber ich würde nur umsteigen wenn ich überall damit arbeiten würde und so ist es bei mir leider nicht.

mit den studienbeiträgen für microsoft programme finde ich teils gut und teils schlecht. ehrlich gesagt können sich die studenten die sich keine programme kaufen können/wollen auch die genannten freeware programme holen. auf der anderen seite wäre es natürlich angenehm solche teuren programme auch noch kostenlos zu bekommen. gäbe es eine abstimmung würde ich dagegen sein denn nötig sind die programme wirklich nicht, herr vogel deutet immer wieder auf die umsonst alternativen hin und die sollten reichen.

zurück zur übersicht
Thread-Ansicht
Forum Bauen und Umwelt | Kontakt | Impressum
8433 Postings in 4038 Threads, 1094 registrierte User, 34 User online (0 reg., 34 Gäste)
powered by my little forum  RSS-Feed  ^
map | new