Privathochschule verklagt Studenten, weil er zu schnell mit dem Studium fertig wurde (HS Bochum)

Martin Vogel ⌂ @, Dortmund / Bochum, Fri, 06.07.2012, 21:23 (vor 3862 Tagen)

Die Privathochschule FOM in Essen verklagt einen Absolventen, weil dieser in vier Semestern sowohl seinen Bachelor- als auch seinen Masterabschluss hinter sich gebracht hat und 60 Klausuren in 20 Monaten absolvierte. Sie meint, er solle noch bis zum Ende der Regelstudienzeit die Studiengebühren von rund 300 Euro pro Monat zahlen.

Via Slashdot und Deutschlandfunk

--
Dipl.-Ing. Martin Vogel
Leiter des Bauforums

Heute kostenloser Download: Pythonbuch (PDF)

und bekommt recht

Maik Herber, Wed, 18.07.2012, 12:32 (vor 3850 Tagen) @ Martin Vogel

Die Privathochschule FOM in Essen verklagt einen Absolventen, weil dieser
in vier Semestern sowohl seinen Bachelor- als auch seinen Masterabschluss
hinter sich gebracht hat und 60 Klausuren in 20 Monaten absolvierte. Sie
meint, er solle noch bis zum Ende der Regelstudienzeit die Studiengebühren
von rund 300 Euro pro Monat zahlen.

Via
Slashdot
und
Deutschlandfunk

also immer piano

http://www.derwesten.de/staedte/arnsberg/turbo-student-muss-gebuehren-an-priv...

Misstraut die FOM ihren eigenen Verträgen?

Martin Vogel ⌂ @, Dortmund / Bochum, Wed, 18.07.2012, 19:50 (vor 3850 Tagen) @ Maik Herber

Am besten finde ich ja die Formulierung „Gefordert wurde nicht der vollständige Betrag, sondern lediglich 2.600 Euro, um die Verfahrenskosten im Falle eines Scheiterns gering zu halten.“ – soll das heißen, dass die FOM eigentlich gar nicht selbst daran geglaubt hat, dass ihre eigenen Ausbildungsverträge rechtsgültig sind?

--
Dipl.-Ing. Martin Vogel
Leiter des Bauforums

Heute kostenloser Download: Pythonbuch (PDF)

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum