Nie wieder Viren (Software)

Martin Vogel ⌂ @, Dortmund / Bochum, Sonntag, 05.02.2012, 20:44 (vor 2475 Tagen)

Ein schöner SPIEGEL-Artikel für alle, die ihren Rechner zum Arbeiten verwenden wollen und nicht zum Daddeln, Neuformatieren und Virensammeln:

Nie wieder Viren
von Frank Patalong

--
Dipl.-Ing. Martin Vogel
Leiter des Bauforums

Heute schon programmiert? Einführung in Python 3 (PDF)

Oh ja, wie wahr...

Christoph Heitfeld, Hagen i.W., Sonntag, 05.02.2012, 21:47 (vor 2475 Tagen) @ Martin Vogel

Ein schöner SPIEGEL-Artikel für alle, die ihren Rechner zum Arbeiten
verwenden wollen und nicht zum Daddeln, Neuformatieren und Virensammeln:

Da ist viel Wahres dran, und Linux ist 'ne feine Sache - sagt der, der gerade mit Win7 unterwegs ist.

Mir stellt sich allerdings die Frage: welche Folgen wird es haben, wenn sich immer mehr der geschilderten virenfreien Linux-Cluster gebildet haben? Wird es dann attraktiver, auch für Linux Schadprogramme zu schreiben?

Gruß

Christoph

Definitiv

Martin Vogel ⌂ @, Dortmund / Bochum, Montag, 06.02.2012, 00:05 (vor 2475 Tagen) @ Christoph Heitfeld

Wird es dann attraktiver, auch für Linux Schadprogramme zu schreiben?

Sobald die typische Zielgruppe, die auf alles klickt, was einen ok-Button trägt, in der Mehrzahl von Windows zu einer anderen Plattform wechselt, wird auch die Schadsoftwareindustrie dieser Bewegung folgen. Im Moment sehe ich allerdings nicht, dass sich dort in den nächsten Jahren etwas an der Windows-Dominanz ändern könnte.

In den letzten 8 Jahren hat zwar eine Windowsversion die nächste abgelöst (das Diagramm zeigt die Betriebssysteme der Bauforumsbesucher), Linux und Mac OS X kommen aber zusammen gerade einmal auf 15%.

[image]

--
Dipl.-Ing. Martin Vogel
Leiter des Bauforums

Heute schon programmiert? Einführung in Python 3 (PDF)

Win95?

Christoph Heitfeld, Hagen i.W., Montag, 06.02.2012, 00:31 (vor 2475 Tagen) @ Martin Vogel

In den letzten 8 Jahren hat zwar eine Windowsversion die nächste abgelöst
(das Diagramm zeigt die Betriebssysteme der Bauforumsbesucher), Linux und
Mac OS X kommen aber zusammen gerade einmal auf 15%.

Na immerhin 15%! Für einen solchen Marktanteil würde so manch mittelständischer Nischenschadsoftwareproduzent doch sein letztes Hemd geben! :-P

Danke übrigens für die Grafik, war zu faul, nach der zuletzt geposteten zu suchen. Was mich hier ernsthaft irritiert ist die Tatsache, dass da noch nennenswert Windows95-Rechner verzeichnet sind. Oder geben die sich nur so aus?

Gruß und Gute Nacht!

Christoph

User Agent String

Martin Vogel ⌂ @, Dortmund / Bochum, Montag, 06.02.2012, 15:31 (vor 2474 Tagen) @ Christoph Heitfeld

Was mich hier ernsthaft irritiert ist die Tatsache, dass da noch
nennenswert Windows95-Rechner verzeichnet sind. Oder geben die sich nur so
aus?

Das nehme ich ganz stark an. Ich kann mir nicht vorstellen, dass außer bei der DB noch irgendwas älter als Windows 2000 verwendet wird. Die Auswertung geschieht ja lediglich über den User Agent String des Browsers und da kann jeder hineinschreiben was er möchte. Das scheinbar verstärkte Aufkommen alter Betriebssystemversionen im Sommer 2010 war mit großer Wahrscheinlichkeit auf ein Rudel Spambots zurückzuführen, die versucht haben, automatisiert Foreneinträge vorzunehmen. Diese Botnetze verwenden häufig Kennungen, die nicht der Wahrheit entsprechen.

Es ist ganz interessant, mal mit einem veränderten User Agent String im Netz unterwegs zu sein. Plötzlich kann man mit Firefox Webseiten lesen, die eigentlich nur für den Internet Explorer zugänglich sein sollten, Telefonsoftware lässt sich erstaunlich problemlos auch mit dem PC herunterladen und einige Seiten haben sogar ganz andere Inhalte, wenn man aussieht wie der Google-Bot.

https://addons.mozilla.org/en-US/firefox/addon/user-agent-switcher/

--
Dipl.-Ing. Martin Vogel
Leiter des Bauforums

Heute schon programmiert? Einführung in Python 3 (PDF)

DB <> Win2000

Christoph Heitfeld, Hagen i.W., Donnerstag, 09.02.2012, 19:24 (vor 2471 Tagen) @ Martin Vogel

Das nehme ich ganz stark an. Ich kann mir nicht vorstellen, dass außer bei
der DB noch irgendwas älter als Windows 2000 verwendet wird.

Ärgerlich, dass ich als erstes auf eine kleine Nebensächlichkeit eingehen muss... was ist mit "der DB" gemeint? Falls, wovon ich stark ausgehe, die Deutsche Bahn gemeint ist, so kann ich jetzt mit einem Satz wieder etwas zur Ehrenrettung tun und gleichzeitig auch wieder einen Kratzer ins Image machen: seit 2011 hat "die Bahn" umgestellt. Gezwungen durch den auslaufenden Support für Win2000 musste man sich ungünstigerweise vor Einführung von Win7 für einen Nachfolger entscheiden - migriert wurde dann - von langer Hand vorbereitet - auf Vista. Ist aber aus meiner Sicht ganz okay - wie das die Admins so sehen, kann ich natürlich nicht sagen.

https://addons.mozilla.org/en-US/firefox/addon/user-agent-switcher/

Gleich mal installiert - mal sehen, wie sich das so auswirkt. Auf jeden Fall interessant!

Gruß

Christoph

Reservierungsdisketten im ICE

Martin Vogel ⌂ @, Dortmund / Bochum, Freitag, 10.02.2012, 11:21 (vor 2470 Tagen) @ Christoph Heitfeld

Die Bahn ist informationstechnisch ja gelegentlich eher traditionell orientiert. Die Twittermeldungen, in denen das Erstaunen darüber zum Ausdruck gebracht wird, dass die Reservierungsanzeige erst noch per Diskette(!) aktualisiert werden muss, tauchen immer häufiger auf.

https://twitter.com/#!/lao_tse/statuses/61100991025655809

--
Dipl.-Ing. Martin Vogel
Leiter des Bauforums

Heute schon programmiert? Einführung in Python 3 (PDF)

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum