Das BlaBlaMeter entlarvt leere Worthülsen und Bullshit (Software)

Martin Vogel ⌂ @, Dortmund / Bochum, Sonntag, 24.07.2011, 19:22 (vor 2946 Tagen)

Wer wissenschaftliche oder journalistische Texte schreibt, soll verständlich formulieren, möchte aber auch nicht zu platt klingen. Beim Versuch, seinen Text anspruchsvoller zu gestalten, erliegt dabei so mancher der Versuchung, in seine Sätze Formulierungen einzubauen, die zwar interessant klingen, aber im Grunde nur leere Worthülsen sind.

Ilse Burisch hat unter blablameter.de einen praktischen Webdienst ins Netz gestellt, der ins Eingabefeld kopierte Texte auf leere Phrasen untersucht. Je höher der Bullshit-Index eines Textes ausfällt, desto besorgter sollte man um die Mitteilungsfähigkeit des Verfassers sein.

Mal sehen: Dieser Foreneintrag hier hat einen Indexwert von 0,18 – puh, Glück gehabt, das bedeutet: nur geringe Hinweise auf schlechtes Deutsch!

Da habe ich eine Idee für schlechtes Wetter: wer findet den Bauforumseintrag mit dem jeweils höchsten und niedrigsten Bullshit-Index im Fließtext (also ohne Tabellen und Aufzählungen)?

(Entdeckt auf ZEIT online: Textanalyse – Bibel besser als FDP-Parteibuch)

--
Dipl.-Ing. Martin Vogel
Leiter des Bauforums

Heute schon programmiert? Einführung in Python 3 (PDF)

Es scheint nicht richtig zu funktionieren...

NicO @, Sonntag, 24.07.2011, 23:42 (vor 2946 Tagen) @ Martin Vogel
bearbeitet von NicO, Sonntag, 24.07.2011, 23:46

blablameter.de

Ein Bullshit-Index von nur 0,13 für die bekannte Rede von...
na wer kennt es noch? :lol:

"Meine Damen und Herren, Politik bedeutet, und davon sollte man ausgehen, das ist doch – ohne darumherumzureden – in Anbetracht der Situation, in der wir uns befinden. Ich kann meinen politischen Standpunkt in wenige Worte zusammenfassen: Erstens das Selbstverständnis unter der Voraussetzung, zweitens und das ist es, was wir unseren Wählern schuldig sind, drittens, die konzentrierte Beinhaltung als Kernstück eines zukunftsweisenden Parteiprogramms. Wer hat denn, und das muss vor diesem hohen Hause einmal unmißverständlich ausgesprochen werden. Auch die wirtschaftliche Entwicklung hat sich in keiner Weise ... Das kann auch von meinen Gegnern nicht bestritten werden, ohne zu verkennen, dass in Brüssel, in London die Absicht herrscht, die Regierung der Bundesrepublik habe da – und, meine Damen und Herren ...warum auch nicht? Aber wo haben wir denn letzten Endes, ohne die Lage unnötig zuzuspitzen? Da, meine Damen und Herren, liegt doch das Hauptproblem. – Bitte denken Sie doch einmal an die Altersversorgung. Wer war es denn, der seit 15 Jahren, und wir wollen einmal davon absehen, dass niemand behaupten kann, als hätte sich damals – so geht es doch nun wirklich nicht! Wir haben immer wieder darauf hingewiesen, dass die Fragen des Umweltschutzes, und ich bleibe dabei, wo kämen wir sonst hin, wo bleibe unsere Glaubwürdigkeit? Eins steht doch fest und darüber gibt es keinen Zweifel. Wer das vergißt, hat den Auftrag des Wählers nicht verstanden. Die Lohn- und Preispolitik geht von der Voraussetzung aus, dass die mittelfristige Finanzplanung und im Bereich der Steuerreform ist das schon immer von ausschlaggebender Bedeutung gewesen .... Meine Damen und Herren, wir wollen nicht vergessen, draußen im Lande und damit möchte ich schließen. Hier und heute stellen sich die Fragen, und ich glaube, Sie stimmen mit mir überein, wenn ich sage...Letzten Endes, wer wollte das bestreiten! Ich danke Ihnen ....."

(ist nicht Wort für Wort richtig, aber egal :-) )

Bullshitgenerator

tino27, Montag, 25.07.2011, 12:56 (vor 2945 Tagen) @ NicO

Ein Gegentest mit dem Bullshitgenerator ergibt einen Index um 0,8. Es scheint also ganz gut zu funktionieren.

http://homepageberatung.at/cont/junk/bullshit_generator/index.php

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum