MS Office 2010 plus und MS Vista (Software)

Patrick Doelken, Dienstag, 28.06.2011, 12:36 (vor 3446 Tagen)

Hallo zusammen,

uns wird ja seit geraumer Zeit das MS Office 2010 Plus Paket angeboten, welches ich auch problemlos auf meinem Laptop (Win 7) installieren konnte. Nun wollte ich Office auch auf meinem PC zuhause installieren (Vista SP3) doch die installation bricht nach dem entpacken ab mit dem Hinweis, dass das OS nicht zugelassen wäre. Benötigt würde XP, Vista SP1 oder Win 7.
Hier schein der typische Wahnsinn von MS zu greifen oder denke ich falsch wenn ich annehme, dass Vista SP3 das SP1 enthält? Ist Vista SP1 in dem Fall keine Mindestanforderung sondern eine genaue Voraussetzung? Kann ich mir eigentlich nicht vorstellen.

Kennt jemand eine Lösung? Bei wem läuft das MS Office 2010 Plus problemlos auf einem aktuellen Vista System?

Gruß Patrick

MS Office 2010 Plus verweigert Installation unter Windows Vista SP3

Martin Vogel ⌂ @, Dortmund / Bochum, Dienstag, 28.06.2011, 17:19 (vor 3445 Tagen) @ Patrick Doelken

Kann es sein, dass die Fehlermeldung „falsches OS“ (wie lautet sie genau?) sich auf die Prozessorachitektur bezieht? Wurde vielleicht versucht, ein 64-Bit-Office auf ein 32-Bit-Betriebssystem zu pflanzen?

--
Dipl.-Ing. Martin Vogel
Leiter des Bauforums

Heute kostenlos: Pythonbuch (PDF)

Gleiche Architektur - unterschiedliche Service Packs

Patrick Doelken, Dienstag, 28.06.2011, 17:30 (vor 3445 Tagen) @ Martin Vogel

Leider nein. Der PC zuhause hat eine 32 Bit Architektur und das Office Paket der Hochschule wird ja auch nur in 32 Bit angeboten (habe ich schon schmerzlich auf unserem 64 bit Labor-PC feststellen müssen...).
Fehlermeldung ist ein einfaches Popup-Fenster mit dem Satz: "Das benutzte Betriebssystem wird nicht unterstützt. Bitte verwenden sie XP, Vista SP1 oder Windows 7"

Kompatibilitätärä?

Martin Vogel ⌂ @, Dortmund / Bochum, Dienstag, 28.06.2011, 18:00 (vor 3445 Tagen) @ Patrick Doelken

Komisch: Die einzige Google-Fundstelle weltweit für "Das benutzte Betriebssystem wird nicht unterstützt. Bitte verwenden sie XP, Vista SP1 oder Windows 7" ist dieser Bauforumseintrag.

Es gibt aber eine ähnliche Meldung, die lautet: „Der Vorgang kann von Setup aufgrund der folgenden Fehler nicht fortgesetzt werden: Zur Installation und Verwendung dieses Produkts muss eins der folgenden Betriebssysteme ausgeführt werden: (…) Windows 7, Windows Vista SP1, Windows XP SP3, Windows Server 2003 SP2 (…)“

Dazu gibt es von Microsoft den Hinweis, dass möglicherweise das Programm SETUP.EXE in einem Kompatibilitätsmodus ausgeführt wird, der noch unterhalb von Windows XP SP3 liegt. Da Windows einen kriminell dämlichen Hang dazu hat, irgendwelche Einstellungen allein am Dateinamen festzumachen, egal, in welchem Verzeichnis diese Datei liegt, kann es gut sein, dass irgendwann einmal ein Programm mit einer anderen SETUP.EXE installiert wurde und dazu ein Windows-95- oder Windows-XP-SP1-Kompatibilitätsmodus eingestellt werden musste.

Auf http://support.microsoft.com/kb/2267642/de gibt es eine bebilderte Anleitung, wie der Blödsinn wieder rückgängig gemacht werden kann.

--
Dipl.-Ing. Martin Vogel
Leiter des Bauforums

Heute kostenlos: Pythonbuch (PDF)

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum