Normenrecherche ab sofort ohne ICA-Client (HS Bochum)

Martin Vogel ⌂ @, Dortmund / Bochum, Mittwoch, 12.01.2011, 11:08 (vor 3205 Tagen)

Die umständliche, lahme und unzuverlässige Methode, über einen Fernzugang auf einen Windows-Rechner mit Beuth-Software zuzugreifen, ist endlich Geschichte.

Ab sofort können Normentexte aus dem Hochschulnetz heraus durch Aufruf der Website http://www.perinorm.com/ gesucht und als PDF-Volltext heruntergeladen werden.

Wer gerade nicht an der Hochschule ist, sollte über den VPN-Zugang das Angebot nutzen können (habe ich noch nicht getestet – wer kann das mal eben ausprobieren?).

--
Dipl.-Ing. Martin Vogel
Leiter des Bauforums

Heute kostenlos: Pythonbuch (PDF)

Funktioniert

David Hüßler, Mittwoch, 12.01.2011, 20:30 (vor 3205 Tagen) @ Martin Vogel
bearbeitet von unbekannt, Mittwoch, 12.01.2011, 20:41

Hallo Zusammen,
die angesprochene Seite funktioniert Tadellos. Sowohl Suche, als auch Herunterladen sowie das spätere Drucken funktionieren einwandfrei. (Von zu Hause (außerhalb der Hochschule) aus)
Danke für den Tipp!!

Viele Grüße,

David

aber wie?

Henning2, Mittwoch, 12.01.2011, 22:57 (vor 3205 Tagen) @ David Hüßler

Kannst du mal kurz beschreiben wie du es angestellt hast?
Gruß
Henning

Hallo Zusammen,
die angesprochene Seite funktioniert Tadellos. Sowohl Suche, als auch
Herunterladen sowie das spätere Drucken funktionieren einwandfrei. (Von
zu Hause (außerhalb der Hochschule) aus)
Danke für den Tipp!!

Viele Grüße,

David

Anleitung

benedikt.braems ⌂, Donnerstag, 13.01.2011, 00:57 (vor 3204 Tagen) @ Henning2

Kannst du mal kurz beschreiben wie du es angestellt hast?
Gruß
Henning

Es ist relativ simpel! Stell dir vor du sitzt in der Mensa,...
Ich starte den VPNClient, drücke auf connect, gebe mein Passwort ein und bin verbunden. Nach einem Neustart bzw. ersten Start von Mozilla Firefox, komme ich auf die Seite von Perinorm und kann mir die Normen wie in der Hochschule anschauen! etc.

Reicht das als Beschreibung?

so kannst du downloaden

KnutLar @, Donnerstag, 13.01.2011, 10:46 (vor 3204 Tagen) @ Henning2

Vielleicht war ja auch das Problem von Henning nicht downloaden zu können. Ich brauchte nämlich auch etwas Zeit bis ich gemerkt habe, dass man nach der erfolgreichen Suche nach der Norm auf das kleine PDF Symbol direkt vor der Norm in der Trefferliste klicken muss; und zwar nur da. Hab nach etwas größerem gesucht ;-)

Lars

Kannst du mal kurz beschreiben wie du es angestellt hast?
Gruß
Henning

Hallo Zusammen,
die angesprochene Seite funktioniert Tadellos. Sowohl Suche, als auch
Herunterladen sowie das spätere Drucken funktionieren einwandfrei.

(Von

zu Hause (außerhalb der Hochschule) aus)
Danke für den Tipp!!

Viele Grüße,

David

Runterladen auch ohne VPN-Anmeldung

Ben, Donnerstag, 13.01.2011, 14:02 (vor 3204 Tagen) @ KnutLar

Ich musste mich nicht mit dem VPN anmelden um Normen runter laden zu können. Das einfache aufrufen der Homepage hat gereicht. Vielleicht hängt das damit zusammen, dass ich meinen e-token auf dem Rechner gespeichert habe.

Vielleicht war ja auch das Problem von Henning nicht downloaden zu können.
Ich brauchte nämlich auch etwas Zeit bis ich gemerkt habe, dass man nach
der erfolgreichen Suche nach der Norm auf das kleine PDF Symbol direkt vor
der Norm in der Trefferliste klicken muss; und zwar nur da. Hab nach etwas
größerem gesucht ;-)

Lars

Kannst du mal kurz beschreiben wie du es angestellt hast?
Gruß
Henning

Hallo Zusammen,
die angesprochene Seite funktioniert Tadellos. Sowohl Suche, als

auch

Herunterladen sowie das spätere Drucken funktionieren einwandfrei.

(Von

zu Hause (außerhalb der Hochschule) aus)
Danke für den Tipp!!

Viele Grüße,

David

wohnheime.ruhr-uni-bochum.de auch bezugsberechtigt

Martin Vogel ⌂ @, Dortmund / Bochum, Donnerstag, 13.01.2011, 14:31 (vor 3204 Tagen) @ Ben

Ich musste mich nicht mit dem VPN anmelden um Normen runter laden zu
können. Das einfache aufrufen der Homepage hat gereicht. Vielleicht
hängt das damit zusammen, dass ich meinen e-token auf dem Rechner
gespeichert habe.

Das hängt wohl eher damit zusammen, dass die Netzwerkanschlüsse der Wohnheime auch am Uninetz hängen.

--
Dipl.-Ing. Martin Vogel
Leiter des Bauforums

Heute kostenlos: Pythonbuch (PDF)

aaah, so gehts. (Nur Eingescannt??)

Henning2, Donnerstag, 13.01.2011, 14:34 (vor 3204 Tagen) @ KnutLar
bearbeitet von Henning2, Donnerstag, 13.01.2011, 14:38

Genau das wars, was ich überall gesucht habe :)
Vielen Dank.

Jetzt hab ich gedacht, dass ich die Normen die ich mir von verschiedensten Leuten zusammen gesammelt habe mal ordentlich runterlade um die Textsuche innerhalb der Norm nutzen zu können aber da ist doch tatsächlich die DIN 4109 auch nur eingescannt zur Verfügung. Dafür bezahlt man dann Lizenzgebüren?
Irgendwo muss die Norm doch als richtiges Textdokument hinterlegt sein.

Vielleicht war ja auch das Problem von Henning nicht downloaden zu können.
Ich brauchte nämlich auch etwas Zeit bis ich gemerkt habe, dass man nach
der erfolgreichen Suche nach der Norm auf das kleine PDF Symbol direkt vor
der Norm in der Trefferliste klicken muss; und zwar nur da. Hab nach etwas
größerem gesucht ;-)

Lars

Medienbruch

Martin Vogel ⌂ @, Dortmund / Bochum, Donnerstag, 13.01.2011, 17:09 (vor 3204 Tagen) @ Henning2

Irgendwo muss die Norm doch als richtiges Textdokument hinterlegt sein.

Einige Normen sind so alt, dass kein heutiges Standardprogramm mehr die Dateien lesen kann – wenn es überhaupt Dateien dazu gibt. Es ist erst wenige Jahrzehnte her, dass Zeitungen und Bücher mit Schere und Kleistertopf layoutet und dann fotografisch vervielfältigt wurden.

Selbst wenn auf heutige Datenträger migrierte Dateien existieren, muss das nicht bedeuten, dass sie auch brauchbar sind. Microsoft Word ist berüchtigt dafür, ein Layout komplett zu zersemmeln, wenn der Standarddrucker geändert wird und sich dadurch der unbedruckbare Bereich einer Seite ändert. Das in Word so wieder hinzufrickeln, dass es aussieht wie das Original, ist eine Arbeit, die menschenunwürdig ist.

Es sollte allerdings möglich sein, den Text auf den gescannten Seiten mittels OCR-Software zumindest soweit wiederherzustellen, dass nach Inhalten gesucht werden kann. Entsprechende Software gibt es für rund 100 Euro.

Sinnvoller wäre es natürlich, die PDF-Dateien gleich durchsuchbar anzubieten. Aber das würde ja bedeuten, dass Beuth auch mal ein paar Euro für Software und Mitarbeiter ausgibt. Der Verlag hat sich aber aller Erfahrung nach überwiegend aufs Einnehmen spezialisiert.

--
Dipl.-Ing. Martin Vogel
Leiter des Bauforums

Heute kostenlos: Pythonbuch (PDF)

Mit VPN kein Seitenaufbau

matzen @, Donnerstag, 19.05.2011, 07:36 (vor 3078 Tagen) @ Martin Vogel

Hallo,

wenn ich von zu Hause versuche über den VPN ins Internet zu kommen dann funktioniert das nicht.
Der VPN Client (Shrew - 64-bit) baut zwar einen Tunnel auf, jedoch wird in FireFox oder im InternetExplorer keine Seite aufgebaut. Automatische Proxy Suche hab ich bei den Browsern schon eingestellt.
Hat jemand ne Idee wodran das liegen könnte?

Gruß Matthias

VPN Troubleshooting Checkliste

Martin Vogel ⌂ @, Dortmund / Bochum, Donnerstag, 19.05.2011, 09:49 (vor 3078 Tagen) @ matzen

Der VPN Client (Shrew - 64-bit) baut zwar einen Tunnel auf, jedoch wird in
FireFox oder im InternetExplorer keine Seite aufgebaut.

Es gibt da mehrere übliche Verdächtige:

Symantec Security suite → deinstallieren
Norton Internet Security suite → deinstallieren
McAfee SecurityCenter → deinstallieren
Kaspersky Internet Security → deinstallieren

Ein aktueller Virenscanner, die unbedingte Vermeidung des Microsoft Internet Explorers und Outlook sowie der Verzicht sowohl auf die Anmeldung mit Administratorrechten bei Windows XP als auch auf die Installation von Software aus nicht hinreichend geprüften Quellen sind fast immer sinnvoller als diese aufgeblähten „Sicherungssortimente“.

Zonealarm und andere Wellnessprodukte → deinstallieren

Die Windows-Firewall ist seit Windows XP SP2 hervorragend geeignet, ungewünschte Zugriffe vom und ins Netzwerk zu blockieren. Zusätzliche Firewallsoftware ist unnütz und schafft nur ein behagliches Sicherheitsgefühl ohne tatsächlich eine Verbesserung der Wirkfunktion zu erzielen.

Microsoft Virtual WiFi Miniport Adapter → deaktivieren

Das Programm kann aus dem eigenen PC einen Accesspoint machen, über den andere aufs Internet zugreifen können. Ansonsten stört es nur.

Nach der Aufräumaktion sollte Windows neugestartet werden.

[Weitere Tipps werden bei Bedarf ergänzt]

--
Dipl.-Ing. Martin Vogel
Leiter des Bauforums

Heute kostenlos: Pythonbuch (PDF)

Übeltäter Windows Firewall

matzen @, Donnerstag, 19.05.2011, 10:41 (vor 3078 Tagen) @ Martin Vogel

Hallo,

vielen Dank für die Hilfe. Die Windowsfirewall war (unwissentlich) noch aktiviert. Nun funktioniert alles :-)

Die Windows-Firewall ist wichtig

Martin Vogel ⌂ @, Dortmund / Bochum, Donnerstag, 19.05.2011, 12:40 (vor 3078 Tagen) @ matzen

vielen Dank für die Hilfe. Die Windowsfirewall war (unwissentlich) noch
aktiviert. Nun funktioniert alles :-)

Die Windows-Firewall sollte eigentlich stets aktiviert bleiben. In den Standardeinstellungen verträgt sie sich üblicherweise gut mit der VPN-Software von Shrew und Cisco. Kann es sein, dass dort zusätzliche Beschränkungen vorgenommen wurden?

--
Dipl.-Ing. Martin Vogel
Leiter des Bauforums

Heute kostenlos: Pythonbuch (PDF)

Mysteriös, es funktioniert wieder nicht

matzen @, Samstag, 21.05.2011, 12:51 (vor 3076 Tagen) @ Martin Vogel

...

Microsoft Virtual WiFi Miniport Adapter → deaktivieren
...


Seltsam. Heute wollte ich mich wieder über Shrew verbinden und trotz ausgeschalteter Firewall funktioniert es nicht.
Wo deaktiviere ich diesen Miniport Adapter?

Gruß Matthias

Mit der Münze am Automaten rubbeln

Martin Vogel ⌂ @, Dortmund / Bochum, Samstag, 21.05.2011, 21:26 (vor 3076 Tagen) @ matzen

Seltsam. Heute wollte ich mich wieder über Shrew verbinden und trotz
ausgeschalteter Firewall funktioniert es nicht.

Dann scheint das Problem ja möglicherweise gar nicht auf den eigenen Rechner zu liegen. Eventuell hilft es, ein paar Minuten zu warten und nichts zu tun. Jede Aktion, die in der Zeit ausgeführt worden wäre, würde sonst vermeintlich hilfreich gewesen sein. Auf diese Art ist auch der Aberglaube von der Wirksamkeit des Münzenrubbelns entstanden, wenn das Geldstück beim ersten Einwurf nicht angenommen wird.

--
Dipl.-Ing. Martin Vogel
Leiter des Bauforums

Heute kostenlos: Pythonbuch (PDF)

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum