ISC: McAfee stellt Windows unter Quarantäne (Termine)

Martin Vogel ⌂ @, Dortmund / Bochum, Mittwoch, 21.04.2010, 20:46 (vor 3562 Tagen)

Laut einer Meldung des Internet Storm Centers ist die McAfee-Aktualisierung DAT 5958 etwas zu eifrig im Entfernen potentiell schädlicher Software unter Microsoft Windows XP SP3: sie stellt den kritischen Windowsbestandteil svchost.exe unter Quarantäne. Die betroffenen Rechner verfallen in endlose Neustartschleifen und verlieren ihre Netzwerkverbindungen. Zur Reparatur muss die Datei mittels körperlichen Zugriffs wieder an ihre richtige Position gebracht werden. Es empfiehlt sich wohl, eine Linux-Boot-CD zur Hand zu haben.

McAfee bietet eine Sonderaktualisierung an, um die Falscherkennung durch DAT 5958 zu vermeiden. Eine eigens eingerichtete Infoseite zum Problem beschreibt, wie Windows wieder auf die Beine geholfen werden kann.

(via Slashdot)

--
Dipl.-Ing. Martin Vogel
Leiter des Bauforums

Heute kostenlos: Pythonbuch (PDF)

Anleitung zur Reparatur

Martin Vogel ⌂ @, Dortmund / Bochum, Donnerstag, 22.04.2010, 09:44 (vor 3561 Tagen) @ Martin Vogel

Die betroffenen Microsoft-Windows-Installationen lassen sich recht leicht wieder reparieren. Alles, was benötigt wird, ist ein bootfähiger USB-Stick mit einer beliebigen Linux-Live-Distribution oder eine bootfähige Linux-Live-CD.

Nach dem Hochfahren des Betriebssystems ist auf der Windows-Partition das Verzeichnis "…/windows/system32" aufzusuchen. Falls sich dort eine Datei "svchost.exe" befindet und diese eine Länge von null Bytes hat, kann sie gelöscht werden.

Anschließend muss eine funktionierende Version wieder in das system32-Verzeichnis kopiert werden. Falls vorhanden, ist die Datei "svchost.exe" aus dem Verzeichnis "…/windows/ServicePackFiles/i386" zu verwenden. Falls sie dort nicht exisitiert, kann man mal in "…/windows/system32/dllcache" nachschauen und wenn auch das erfolglos bleibt, muss man die Datei per USB-Stick von einem Rechner mit einer lauffähigen (oder zumindest unbeschädigten) Windows-Installation kopieren.

Quelle: [Link entfernt, veraltet]


Images für Boot-CDs und/oder USB-Sticks gibt es beispielsweise auf folgenden Seiten:
http://www.ubuntu.com/GetUbuntu/download/ (CD)
http://www.knoppix.org/ (CD)
http://www.slax.org/ (CD, USB)
http://fedoraproject.org/ (CD)
http://www.linuxmint.com/ (CD)
http://software.opensuse.org/112/de/ (CD, USB)
http://nimblex.net/ (CD, USB)
http://www.puppylinux.com/ (CD)

Die USB-Versionen lassen sich von jedem USB-Medium starten, das als "Massenspeicher" angesprochen werden kann, zum Beispiel USB-Sticks, MP3-Player, Kameras oder externe Festplatten. Im BIOS ist die Bootreihenfolge so zu ändern, dass vor dem Eintrag für die Festplatte "USB" oder "external" zu lesen ist.

--
Dipl.-Ing. Martin Vogel
Leiter des Bauforums

Heute kostenlos: Pythonbuch (PDF)

Wiederherstellung angeblich auch innerhalb Windows’ möglich

Martin Vogel ⌂ @, Dortmund / Bochum, Donnerstag, 22.04.2010, 14:08 (vor 3561 Tagen) @ Martin Vogel

Laut Brian Seekford können arbeitsunfähig gemachte Windowsinstallationen auch über den "abgesicherten Modus" von Microsoft Windows selbst repariert werden:

1. Beim Windows-Start F8 drücken, "Abgesicherten Modus mit Eingabeaufforderung" wählen.

2. In der DOS-Shell (Microsoft-Deutsch: "Eingabeaufforderung") folgende Zeile eingeben:

[b]del "c:programmegemeinsame dateienmcafeeengineavvscan.dat"[/b]


3. Falls keine Fehlermeldung kam, lautet der nächste Befehl:

[b]cd c:windowssystem32dllcache[/b]


4. Jetzt muss die Datei kopiert werden, dabei nicht die zwei Punkte übersehen:

[b]copy svchost.exe ..[/b]


5. Reboot und gut.

--
Dipl.-Ing. Martin Vogel
Leiter des Bauforums

Heute kostenlos: Pythonbuch (PDF)

McAfee bietet Entschädigungszahlungen an

Martin Vogel ⌂ @, Dortmund / Bochum, Montag, 26.04.2010, 18:21 (vor 3557 Tagen) @ Martin Vogel

Laut PCpro hat McAfee in einem Blogeintrag angeboten, Reparaturkosten in angemessener Höhe zu übernehmen: "If you have already incurred costs to repair your PC as a result of this issue, we’re committed to reimbursing reasonable expenses."

--
Dipl.-Ing. Martin Vogel
Leiter des Bauforums

Heute kostenlos: Pythonbuch (PDF)

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum