PDF-Dateien bearbeiten, kommentieren, ausfüllen und speichern: PDF-XChange Viewer (Software)

Martin Vogel ⌂ @, Dortmund / Bochum, Montag, 12.04.2010, 15:24 (vor 3472 Tagen)

[image]Das kostenlose Windows-Programm PDF-XChange Viewer ist eine prima Alternative zum extrem teuren und ressourcenfressenden Adobe Acrobat und auch zu Shareware-Lösungen wie dem rund 70 Euro teuren PDF Annotator, wenn es darum geht, PDF-Dateien mit Kommentaren, eigenen Texten oder Markierungen zu versehen oder PDF-Formulare auszufüllen, diese zu drucken und zu speichern. Das Programm kann unter Windows ganz normal als 32- oder 64-Bit-Applikation installiert werden, läuft aber auch problemlos als Portable App vom USB-Stick und benimmt sich tadellos unter Linux mit Wine (siehe rechts). Wer nur einen Teil der zahlreichen Funktionen benötigt, kann die vielen Funktionsleisten auch auf eine überschaubarere Menge zusammenklicken.

http://www.docu-track.com/product/pdf-xchange-viewer

Die Firma Tracker Software Products aus Duncan, Kanada, bietet das kostenlose Programm an, um damit für ihre anderen Produkte zu werben.

--
Dipl.-Ing. Martin Vogel
Leiter des Bauforums

Heute kostenlos: Pythonbuch (PDF)

sehr gut, aber...

NicO @, Montag, 12.04.2010, 17:02 (vor 3472 Tagen) @ Martin Vogel

... leider sind bei der kostenlosen Version viele Funktionen nicht möglich.
Zum Beispiel eine der wichtigsten für mich: Zuschneiden (weiße Ränder außerhalb von Rahmen bei AutoCAD-Zeichnungen) geht leider nicht.
Für mich auch wichtig ist die Funktion Seiten zu drehen - das geht allerdings!

Kennt jemand freeware die diese beiden Funktionen beherrscht?

AutoCAD-PDF-Dateien zuschneiden (crop-Funktion)

Martin Vogel ⌂ @, Dortmund / Bochum, Montag, 12.04.2010, 19:26 (vor 3472 Tagen) @ NicO

Ränder außerhalb von Rahmen bei AutoCAD-Zeichnungen) geht leider nicht.

Ich möchte doch dringend darauf hinweisen, dass es nicht in jedem Fall zulässig ist, mit der Studienversion von AutoCAD erzeugte PDF-Dateien einfach in OpenOffice.org Draw (mit installiertem PDF-Import-Filter) oder Inkscape zu öffnen und dort bestimmte möglicherweise unerwünschte Elemente zu entfernen. Schon das einfache Beschneiden mit den "PDFill PDF Tools" oder einem selbstgeschriebenen Python-Progrämmchen (nach Import von PyPDF) widerspricht unter Umständen den Nutzungsbedingungen und kann beim unerwünschten Besuch des Autodesk-Kontrolleurs dazu führen, dass die volle AutoCAD-Lizenzgebühr in Höhe von 5682,- Euro zuzüglich der von Autodesk in Rechnung gestellten Kosten für die Überprüfung nachgezahlt werden muss.

Was den unerwünschten Kontrolleurbesuch betrifft, so empfiehlt es sich, gelegentlich auch einmal die Endanwenderlizenzübereinkunft bei der Installation eines Programms zu lesen, um sich klar darüber zu werden, wozu man da eigentlich seine Zustimmung erklärt.

--
Dipl.-Ing. Martin Vogel
Leiter des Bauforums

Heute kostenlos: Pythonbuch (PDF)

Zuschneiden und drehen

NicO @, Montag, 12.04.2010, 23:04 (vor 3472 Tagen) @ Martin Vogel

Vielen Dank für den freundlichen Hinweis und den guten Tipp an alle Nutzer einer "Studentenversion" von AutoCAD.
Wie Sie ja bereits angedeutet haben werden dort Zeichnungen mit einem Hinweis versehen, welchen man selbstverständlich nicht entfernen darf!

Ich nutze jedoch eine einwandfrei registrierte AutoCAD Map 3D 2011 Version,
habe jedoch nicht das nützliche Programm Adobe Acrobat um, wie bereits beschrieben,
als PDF Dateien gedruckte Pläne zu drehen und vom weißen Rand zu befreien.
Derzeit nutze ich pdfcrop um Seiten zu beschneiden.
Ich hätte jedoch gern ein Programm welches beide Funktionen (Drehen und Zuschneiden) beherrscht.

PDF-Dateien gleichzeitig zuschneiden und drehen

Martin Vogel ⌂ @, Dortmund / Bochum, Dienstag, 13.04.2010, 10:15 (vor 3472 Tagen) @ NicO

Ich hätte jedoch gern ein Programm welches beide Funktionen
(Drehen und Zuschneiden) beherrscht.

Da bieten sich die "PDFill PDF Tools" an. Das Programm gibt es kostenlos auf http://www.pdfill.com/download.html. Es basiert auf Ghostscript und wird zusammen mit einem Shareware-PDF-Editor installiert. Es läuft unter Microsoft Windows 98 oder NT (alias "2000", "XP", "Vista", "7", …) und mittels Wine auch auf Linux-Betriebssystemen.

Die PDF Tools glänzen durch Schlichtheit. Ein Knopfpanel führt direkt zu den einzelnen PDF-Funktionen. Knopf 4 ist für "Rotate and Crop" zuständig, also für Drehen und Beschneiden. Leider kann man nicht einfach einen Rahmen aufziehen, sondern muss die Beschnittangaben als Zahlenwerte angeben. Standardmäßig ist das Programm auf Zoll eingestellt, im Menü "Units" lassen sich jedoch auch Millimeter einstellen. Nachdem die Beschnittränder definiert sind, kann man auch noch einen Drehwinkel angeben. Das Ergebnis sieht dann zum Beispiel so aus:
[image]

Insgesamt gibt es 15 verschiedene Funktionen im PDF-Werkzeugkasten:

1. Merge
Zwei oder mehr PDF-Dateien werden zu einer einzigen PDF-Datei zusammengefügt.
2. Split or Reorder
Speichert einzelne Seiten einer PDF-Datei in einer neuen Datei. Die Reihenfolge der Seiten lässt sich dabei ändern.
3. Encrypt and Decrypt with Security Options
Verschlüsselt oder entschlüsselt eine PDF-Datei. Es können Einschränkungen in Bezug auf die Erlaubnis gesetzt werden, eine PDF-Datei zu drucken, zu kopieren, zu ändern, auszufüllen, zu extrahieren, zu unterschreiben, oder zusammenzusetzen.
4. Rotate and Crop
Dreht eine PDF-Datei um 0, 90, 180 oder 270 Grad. Beschneidet eine oder mehrere Seiten für Druck oder Bildschirmansicht.
5. Reformat
Ordnet mehrere Seiten auf einer einzigen an, um beim Drucken Tinte und Papier zu sparen. Es können auch Lineaturbereiche für Handzettel hinzugefügt werden.
6. Header and Footer
Fügt Kopf- und Fußzeilen mit Dateinformationen hinzu, zum Beispiel Datum, Uhrzeit, Seitenzahlen oder Dokumenttitel.
7. Watermark by Stylized Text
Fügt einen gestalteten Textstempel hinzu.
8. Watermark by Image
Fügt ein "Wasserzeichen" aus einer Bilddatei hinzu. Unterstützt werden die Bilddateiformate bmp, jpg, gif, png, tiff und wmf.
9. Convert Images to PDF
Wandelt Bilddateien (bmp, jpg, gif, png, tiff und wmf) in PDF-Dateien um. Dabei können bestimmte Gestaltungsvorgaben gewählt werden.
10. Convert PDF into images
Wandelt PDF-Dateien in Bilddateien um. Unterstützt die Formate png, jpg, bmp und tiff. Die Auflösung (in "DPI", gemeint sind PPI) kann eingestellt werden.
11. PDF Form Fields: Delete, Flatten, List
Formulareingabefelder können gelöscht, in Grafikobjekte umgewandelt oder aufgezählt werden.
12. Convert PostScript(PS) File into PDF
Wandelt Postscriptdateien in PDF-Dateien um.
13. Add Information
Die Meta-Informationen der Dokumenteneigenschaften, wie Autor, Titel, Betreff, Stichworte, Erstellungsdatum, Schreibkraft, Produzent und Version lassen sich eingeben oder ändern.
14. Free Scanner
Ein Scan-Modul, um Papierseiten als Bilder (PNG, JPG, BMP, TIF oder GIF) oder PDF-Datei in den Rechner zu laden.
15. Create Transparent Image
Erzeugt ein transparentes Bild, wobei die volltransparente Farbe und die Resttransparenz der übrigen Farben eingestellt werden kann.
[image]

--
Dipl.-Ing. Martin Vogel
Leiter des Bauforums

Heute kostenlos: Pythonbuch (PDF)

Freeware zum Konvertieren in PDF

TDK, Dienstag, 13.04.2010, 19:37 (vor 3471 Tagen) @ Martin Vogel

Moin Moin,

da das Thema PDF schon mal angesprochen wird hätte ich da auch noch eine Frage zu. Kennt jemand eine zuverlässige Freeware alternative zu PDF-Creator und Free-PDF, um DWG/DXF-Dateien in PDF zu konvertieren? Schönen Dank schon mal im Voraus!

"Aller guten Dinge sind drei"?

Martin Vogel ⌂ @, Dortmund / Bochum, Dienstag, 13.04.2010, 20:38 (vor 3471 Tagen) @ TDK

Kennt jemand eine zuverlässige Freeware alternative zu
PDF-Creator und Free-PDF, um DWG/DXF-Dateien in PDF zu konvertieren?

Ich verstehe die Frage nicht. Beides sind kostenlose PDF-Drucker. Wozu noch ein drittes Programm für dieselbe Aufgabe?

Wenn es darum geht, existierende DWG- und DXF-Dateien möglichst gut zu Papier (oder eben "zu PDF") bringen zu können, so bieten sich neben AutoCAD zum Beispiel die kostenlosen Programme Bentley View und DWG TrueView an.

Mit anderen Worten: http://bauforum.wirklichewelt.de/mix_entry.php?nr=6432

--
Dipl.-Ing. Martin Vogel
Leiter des Bauforums

Heute kostenlos: Pythonbuch (PDF)

Hausgemachtes...

NicO @, Dienstag, 13.04.2010, 22:26 (vor 3471 Tagen) @ Martin Vogel

Wenn es darum geht, existierende DWG- und DXF-Dateien möglichst gut zu
Papier (oder eben "zu PDF") bringen zu können, so bieten sich neben
AutoCAD...

...genau! warum nicht gleich die AutoCAD-eigene-Funktion "DWG TO PDF" verwenden?!
Sehr gut und meines Wissens mit den Freeware-alternativen oder sogar mit Adobe Acrobat nicht realisierbar,
ist die Möglichkeit die Zeichnung inkl. der Layerstruktur in eine PDF Datei umzuwandeln.
So hat man hinterher selbst mit dem normalen Adobe Reader die Möglichkeit alle Layer einzeln sichtbar oder unsichtbar zu stellen. Möglich ab Version 2010 soviel ich weiß.
Siehe auch: letzter Eintrag von Herrn Vogel im Thread...

Schwachstellen Freeware

TDK, Samstag, 24.04.2010, 12:09 (vor 3461 Tagen) @ NicO

Späte aber einfache Antwort.
Solange man mit Freeware "nur" Standard Zeichnungsinhalte umwandelt ist alles kein Problem. Sobald aber georeferenzierte TIFF-Dateien ins Spiel kommen ist´s aus mit der Freundschaft.
Und ich finde den AutoCAD eigenen PDF-Drucker nicht sehr gut, da Schriften und Linien oft zu dick oder mit Grafikverlusten umgewandelt werden.
Vielen Dank für alle eure Antworten!

DWG + TIFF ≠ PDF?

Martin Vogel ⌂ @, Dortmund / Bochum, Samstag, 24.04.2010, 17:34 (vor 3460 Tagen) @ TDK

Sobald aber georeferenzierte TIFF-Dateien ins Spiel
kommen ist´s aus mit der Freundschaft.

Wieso, was passiert dann?

--
Dipl.-Ing. Martin Vogel
Leiter des Bauforums

Heute kostenlos: Pythonbuch (PDF)

bis jetzt keine Probleme

NicO @, Samstag, 24.04.2010, 17:46 (vor 3460 Tagen) @ TDK

Sobald aber georeferenzierte TIFF-Dateien ins Spiel
kommen ist´s aus mit der Freundschaft.
da Schriften
und Linien oft zu dick oder mit Grafikverlusten umgewandelt werden.

Also mit georeferenzierten TIFF-Dateien hatte ich bisher auch noch keine Probleme.
Bei Schriften sollte man die Option anwählen, bei der sie in Grafikelemente umgewandelt werden - ansonsten kommt da meist nix Vernünftiges bei raus.

Was ist hinterher falsch beim Umwandeln von TIFF-Dateien?

nichts gutes

TDK, Samstag, 24.04.2010, 18:59 (vor 3460 Tagen) @ NicO

Konkretes Beispiel war ein Übersichtslageplan im Maßstab 1:25000? der Genau im Blattschnitt von vier Kartenteilen Lag.
Die Freeware baut daraus Dateien die mehr als 30MB groß sind, und der CAD-interne Drucker bringt plötzlich alle Texte in sehr sehr dicken Strichstärken.

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum