Schulnotebooks mit Webcam: Lehrerin überwachte angeblich Schüler zu Hause (Allgemeines)

Martin Vogel ⌂ @, Dortmund / Bochum, Donnerstag, 18.02.2010, 17:17 (vor 3525 Tagen)

Zwei High Schools in Pennsylvania, die Harriton High School in Rosemont und die Lower Merion High School in Ardmore, verteilten in den letzten Jahren Schulnotebooks an ihre 1800 Schülerinnen und Schüler. Die Jugendlichen nahmen das Angebot gern an. Völlig überrascht war jedoch laut einem vorliegenden Anwaltsschreiben der Schüler Blake R., als er im November 2009 zur Vizedirektorin (assistant principal) Lindy M. zitiert wurde, weil er sich ungebührlich verhalten habe. Sie soll ihm ein Beweisfoto gezeigt haben, das ein Mitglied der Schulverwaltung mit der laut Klageschrift unbemerkt fernsteuerbaren Webcam des Notebooks aufgenommen hatte - während der Schüler zu Hause war!

Die Schule muss sich jetzt anscheinend mit einer Sammelklage der aufgebrachten Eltern auseinandersetzen, die einen solchen Eingriff in ihre Privatsphäre für kriminell halten. (via BoingBoing)

Phylli.com zitiert einen Schuldistriktssprecher, der darauf hinweist, dass man den Schutz der Privatsphäre als hohes Gut ansieht und dem bisher kein Missbrauchsfall durch die an die Schülerinnen und Schüler ausgegebenen Apple-Notebooks bekannt ist.

--
Dipl.-Ing. Martin Vogel
Leiter des Bauforums

Heute kostenlos: Pythonbuch (PDF)

Wo hat die "gute" sich das nur abgeschaut.

Maik Herber, Freitag, 19.02.2010, 08:15 (vor 3525 Tagen) @ Martin Vogel

http://www.netzwelt.de/news/81635-dell-techniker-webcam-unerlaubt-aktiviert-h...

Ich glaube, dass wird langsam zum Hobby. Habe aus Sicherheitsgründen meine Webcamlinse mit schwarzem edding übermalt, da ich ja hin und wieder hier ins forum gehe. :-D Es gibt schon leute man man man

Voodoo ist keine Fernwartungsmethode

Martin Vogel ⌂ @, Dortmund / Bochum, Freitag, 19.02.2010, 09:01 (vor 3525 Tagen) @ Maik Herber

Sie hat also mit einem Techniker telefoniert und plötzlich ging die Kamera an ihrem Rechner an. Daraus folgerte sie: Da das gleichzeitig passiert ist, muss es einen ursächlichen Zusammenhang geben. Logisch. Der Techniker in Indien kennt ja auch die IP-Adresse jedes einzelnen Dell-Notebooks weltweit. Wahrscheinlich schwebt er im Schneidersitz vor seinem Rechner und aus dem Rauch der Kohlebecken links und rechts des Monitors ersieht er, wo im Internet die Rechner der Kundinnen gerade angeschlossen sind.

Bei der High-School-Geschichte würde es mich übrigens auch nicht wundern, wenn im Laufe des Verfahrens herauskommt, dass der Schüler selbst das Bild an die Lehrerin geschickt hat und – um dem Schulverweis zu entgehen – behauptete, diese habe das Bild stattdessen per Fernauslöser aufgenommen.

--
Dipl.-Ing. Martin Vogel
Leiter des Bauforums

Heute kostenlos: Pythonbuch (PDF)

Offener Brief des Schulinspektors an die Eltern und Erziehungsberechtigten

Martin Vogel ⌂ @, Dortmund / Bochum, Freitag, 19.02.2010, 09:22 (vor 3525 Tagen) @ Martin Vogel

Dr. Christopher W. McGinley, Schulinspektor (Superintendent of Schools) im Schuldistrikt Lower Merion, sichert den Eltern und Erziehungsberechtigten in einem offenen Brief zu, dass die "Sicherheitsfunktion" der Apple-Notebooks, die als Diebstahlsaufklärungsmaßnahme durch den Distrikt genehmigt worden war, mit sofortiger Wirkung abgeschaltet wird.

Würde ein Notebook als gestohlen gemeldet, so könne der Rechner ein Standbild der eingebauten Kamera und eine Kopie des Bildschirminhalts an die Schulverwaltung senden. McGinley sagt, dass der Disktrikt diese Sicherheitsfunktion niemals je zu einem anderen Zweck aktiviert habe.

--
Dipl.-Ing. Martin Vogel
Leiter des Bauforums

Heute kostenlos: Pythonbuch (PDF)

Leuchtdiode zeigte Aufnahme an. Schule: "Funktionsstörung"

Martin Vogel ⌂ @, Dortmund / Bochum, Samstag, 20.02.2010, 18:47 (vor 3523 Tagen) @ Martin Vogel

Es sieht so aus, als seien dort schon häufiger mal Schüler fotografiert worden. Auf MacTechNews.de wird berichtet, dass Schülern schon mehrfach das sporadische Aufleuchten der Kameradiode aufgefallen sei, doch die Schulleitung habe es als "zu ignorierende Funktionsstörung" abgetan.

--
Dipl.-Ing. Martin Vogel
Leiter des Bauforums

Heute kostenlos: Pythonbuch (PDF)

Die Diode leuchtet oft einfach so

Maik Herber, Sonntag, 21.02.2010, 10:18 (vor 3523 Tagen) @ Martin Vogel

Also wenn das so ist, dass man fotografiert wird wenn die Diode anfängt einfach so zu leuchten, dann gibt es schon 100000000 Foto von mir.
Ich hatte schon mal wegen dem Problem bei Apple angerufen, naja und das ist wirklich eine Störung. Da bekommt man Aussagen wie: "booten sie mal neu. Und dann die Frage waren sie mit meiner Hilfe zufrieden"
Ich habe auch festgestellt das Apple auch nicht so einen tollen Job macht. Das Marketing ist halt besser, da wird alles nicht so breitgetreten wie bei dem Kollegen aus Redmond. Wenn man mal versucht den Imac per wlan zu verbinden ohne das man von Apple den Router nimmt wird das oft schon zum Problem. Oder die häufigen Displayprobleme, die netten Garantieverlängerungen,.......

Es ist ja nicht mal möglich mit der original iphone-Software an der HS ins Internet zu kommen. Also für mich ist das auch nicht das gelbe vom ei.

Es gibt etwas neues!

Maik Herber, Freitag, 16.04.2010, 15:32 (vor 3468 Tagen) @ Martin Vogel

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum