BOcruiser startete von Position 3 (HS Bochum)

Martin Vogel ⌂ @, Dortmund / Bochum, Donnerstag, 22.09.2016, 18:52 (vor 1531 Tagen)

Heute morgen fiel der Startschuss zum 3000-Kilometer-Rennen World Solar Challenge quer durch Australien, an dem die Hochschule Bochum mit zwei Fahrzeugen teilnimmt. Für Startposition 3 qualifizierte sich der neue BOcruiser durch eine Durchschnittsgeschwindigkeit von 82,5km/h auf der kurvigen Qualifikationsstrecke. Nur der diesjährige Favorit Nuna5 aus den Niederlanden (85,5km/h) und die australische Entwicklung Aurora 101 (91,8km/h) waren schneller.

Quelle: Google hosted news

In der "Steckdosenklasse" Eco Challenge fährt in diesem Jahr auch ein Tesla Roadster mit. Der über 200km/h schnelle rote Sportwagen beschleunigt in 3,9 Sekunden auf 100km/h: http://blog.internode.on.net/
Eine Konkurrenz für die schnellsten Solarrenner, die etwa 800km pro Tag hinter sich bringen, dürfte der Tesla allerdings kaum werden, da er nach jeweils 300 bis 400km etwa 2 Stunden lang wiederaufladen muss. Da sich auch der Tesla an die Geschwindigkeitsbegrenzung halten muss, wird der Zweisitzer kaum über eine Durchschnittsgeschwindigkeit von etwa 75km/h hinauskommen.

--
Dipl.-Ing. Martin Vogel
Leiter des Bauforums

Heute kostenlos: Pythonbuch (PDF)

Solarauto überholt Sportwagen

Martin Vogel ⌂ @, Dortmund / Bochum, Montag, 26.10.2009, 15:47 (vor 4054 Tagen) @ Martin Vogel

So sah das aus der Perspektive des Tesla Roadster aus, als das japanische Solarauto "Tokai Challenger", das derzeit auf Platz 1 liegt, mit über 100 km/h vorbeizog:

http://blog.internode.on.net/2009/10/27/smooth-running-to-alice-springs/img_0...

Das Internode-Team verfügt über einen GPS-Tracker. Der aktuelle Aufenthaltsort des Tesla Roadster ist auf der Karte mit "Agile Spot 1" gekennzeichnet.

--
Dipl.-Ing. Martin Vogel
Leiter des Bauforums

Heute kostenlos: Pythonbuch (PDF)

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum