Beruf Bauingenieur (Allgemeines)

Denniz, Montag, 02.03.2009, 22:24 (vor 4218 Tagen)

Hallo.Ich bin zur Zeit in der 13 und haben vor Bauing. zu studieren.Leider hab ich Höhenangst.Bei hohen Leitern dreht es sich bei mir schon.Da die meisten von euch sich warscheinlich auskennen,wollte ich fragen, ob ich es trotzdem versuchen soll, da es verschiedene Bereiche im Bauing. gibt, oder es lieber bleiben lassen soll, weil man vll immer damit konfrontiert wird (Schächte, Leitern usw).Würde mich über eure Antworten freuen!!!

Wirklich Höhenangst?

Christoph Heitfeld, Hagen i.W., Montag, 02.03.2009, 22:58 (vor 4218 Tagen) @ Denniz

Leider hab ich Höhenangst.Bei hohen Leitern dreht es sich bei mir schon.

Hmm, sicher, dass Du Höhenangst hast und nicht nur Respekt vor größeren Höhen? Ich frage deshalb so speziell, weil ich unmittelbar und auch mittelbar schon einige Leute mit Höhen"angst" erlebt habe, die nach einer richtig durchgeführten Leitereinweisung und einigen angeleiteten Aufstiegen durchaus mit ihrer Angst klargekommen sind. Klar steigen die heute immer noch nicht sonderlich gerne eine Leiter hoch - aber doch deutlich angstfreier und vor allem sicherer als vorher.

Nach kurzem Nachdenken kann ich mir kaum ein Einsatzgebiet für einen Bauing vorstellen, wo nicht auch mal alle Jubeljahre eine Leiter bestiegen werden muss. Falls Du also wirklich Angst hast, solltest Du Dir besser eine Alternative suchen - falls Du aber nur Respekt hast: ein Mindestmaß ist gesund, und ein Übermaß kann kuriert werden!

Bevor Du also einen echten Berufswunsch an den Nagel hängst, prüf' erst mal, ob Du an Deiner Angst nichts machen kannst!

Gruß

Christoph

Antwort

Denniz, Montag, 02.03.2009, 23:51 (vor 4218 Tagen) @ Christoph Heitfeld

Ich denke schon.Eine senkrechte Leiter von ca. 3,5 Metern bin ich nur mit Seilsicherung runter und heraufgeklettert.Also wenn ich genau weiß ich bin gesichert und mit passiert nichts,dann kletter ich auch eine höheren Höhe herunter.Aber wer sichert dich noch an einer Leiter?Hab schon Viele gesehen, die abgerutscht sind und sich sonst was getan haben.Vor allem wenn du zitterst, dann wird es noch wakeliger.Man weiß ja, was für Bedingungen auf vielen Baustellen herschen.

So ein Käse

Sebi, Dienstag, 03.03.2009, 15:24 (vor 4217 Tagen) @ Christoph Heitfeld

Die Ansicht von Christoph teile ich absolut NICHT.

Nach kurzem Nachdenken kann ich mir kaum ein Einsatzgebiet für einen
Bauing vorstellen, wo nicht auch mal alle Jubeljahre eine Leiter bestiegen
werden muss.

So gesehen gibt es wohl kaum einen Beruf, in dem nicht ab und an mal eine Leiter bestiegen werden muss.

Falls Du also wirklich Angst hast, solltest Du Dir besser eine
Alternative suchen

Es ist Schwachsinn zu empfehlen, dass man aufgrund von Höhenangst den Beruf des Bauingenieurs nicht ausüben sollte, obwohl noch gar nicht klar ist, in welche Richtung man später einmal gehen will. Sofern es jemanden z.B. in die Bauleitung oder Bauwerksprüfung zieht, ist es selbstverständlich, dass man auch mal eine Leiter oder Hebebühne betreten muss. Sofern man sich aber z.B. als Sachbearbeiter oder Planer im Innendienst befindet, wird zur Bewältigung der Höhenangst die größte Herausforderung wohl darin liegen, jemanden zu finden, der einem die alten Akten von ganz oben aus dem Regal holt.

Nichtsdestotrotz solltest du dir vielleicht im Vorfeld Gedanken darüber machen, in welchem Bereich du später einmal arbeiten möchtest, oder einfach anfangen zu studieren, denn wenn du ohnehin schon von der Höhenangst beeinflusst wirst, wird es gar nicht erst dazu kommen, dass du Sachen wie Bauwerksprüfung oder Bauleitung machen möchtest.

Gruß,

Sebi

Ganz Sebis Meinung

Ben, Dienstag, 03.03.2009, 17:25 (vor 4217 Tagen) @ Sebi

Da bin ich ganz Sebis Meinung. Die wenigsten Bauingenieure gehen beruflich öfters als einmal im Jahr eine Leiter hoch.

Aha, Schwachsinn also...

Christoph Heitfeld, Hagen i.W., Dienstag, 03.03.2009, 19:53 (vor 4217 Tagen) @ Sebi

Es ist Schwachsinn zu empfehlen [...]

Sag mal, hast Du überhaupt gelesen, was ich geschrieben habe? Dafür, dass Du ganz offensichtlich den vollen Aussageinhalt meines Beitrags überhaupt nicht erfaßt hast, nimmst Du den Mund ziemlich voll.

Gruß

Christoph

Vertigo

Martin Vogel ⌂ @, Dortmund / Bochum, Mittwoch, 04.03.2009, 10:04 (vor 4216 Tagen) @ Christoph Heitfeld

Nach fünf gelesenen Wörtern etwas zu kritisieren, geht halt immer schneller, als einen langen Beitrag bis zum Ende durchzulesen und richtig zu verstehen. Reflexpostings sind aber eine ganz normale Erscheinung in fast allen Webforen. ;-)

[image]
Zur ursprünglichen Frage zurück: Schwindelfreiheit ist in den meisten Stellen, auf denen Bauingenieure eingesetzt werden, keine Einstellungsvoraussetzung und ich würde meinen Studienwunsch nicht davon abhängig machen. Die meisten Bauingenieure überprüfen vor Ort keine Hochspannungsmasten oder klettern auf Windrädern herum. Situationen, in denen einem mal mulmig werden kann – wie auf der Abbildung – sind schließlich alles andere als bauingenieurtypisch.
[clear]
Bildquelle: http://www.flickr.com/photos/sifter/363922319/
Urheber: http://www.flickr.com/photos/sifter/
Lizenz: http://creativecommons.org/licenses/by-nc/2.0/deed.en

--
Dipl.-Ing. Martin Vogel
Leiter des Bauforums

Heute kostenlos: Pythonbuch (PDF)

sicher?

KnutLar @, Mittwoch, 04.03.2009, 11:23 (vor 4216 Tagen) @ Martin Vogel

Die meisten Bauingenieure überprüfen vor Ort keine
Hochspannungsmasten oder klettern auf Windrädern herum. Situationen, in
denen einem mal mulmig werden kann – wie auf der Abbildung – sind
schließlich alles andere als bauingenieurtypisch.

Wenn es aber schon um eine 3-Meter-Leiter geht? Bin mir da nicht so sicher, wenn ich mal an einen Rohbau denke.

Hilfe ist nötig

KnutLar @, Mittwoch, 04.03.2009, 11:20 (vor 4216 Tagen) @ Denniz

Ich denke, wenn Bauingenieurwesen das ist, was du wirklich machen willst, dann mach es. Ist es dann wirkliche Höhenangst (siehe Christophs Antwort) solltest du vielleicht über professionelle Hilfe nachdenken. Sebis Meinung, dass man in wohl jedem Beruf mal ein Leiter nutzen könnte stimmt ja auch nur bedingt. Allerdings kommen wenn du die Höhenangst nicht in den Griff bekommst viele Richtungen für dich nicht mehr in Frage. Denn als Ingenieur hast du eine Verantwortung und musst halt auch mal überprüfen was gemacht wurde. Anders vielleicht wenn man an den Bereich Straßen- und Stadtplanung denkt.

Also, versuche etwas zu tun, ansonsten bist du meiner Meinung nach einfach viel zu eingeschränkt. Woher solltest du jetzt schon wissen, was du genau machen willst. Eigentlich kann man das erst nach den ersten 3 bis 4 Semestern entscheiden (Ausnahmen gibt es natürlich).

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum