Die unendliche Geschichte(Laptops)!?!

Tim.Blemmy, Freitag, 14.09.2007, 10:04 (vor 4293 Tagen)

Das neue Semester fängt bald an.Gibt es neue Erkenntnisse für das Thema"Laptops"?.Kann mal jemand eine konkrete Antwort abgeben.Oder muss ich jetzt mit meinem Überangebot an Kohle, als Student selber (Saturn) stürmen?:-D :-D

Neues zum Notebookprogramm

Martin Vogel ⌂ @, Dortmund / Bochum, Freitag, 14.09.2007, 10:47 (vor 4293 Tagen) @ Tim.Blemmy

Das Notebookprogramm ist dank der kräftigen Unterstützung des Akafö nun in trockenen Tüchern. In der nächsten Fachbereichsratssitzung soll beschlossen werden, ob sich der FB B an dem Programm beteiligt. Es ist sicher hilfreich, wenn sich die geschätzte Fachschaft (für alle neu hinzugekommenen: die Fachschaft ist die Gesamtheit der Studierenden eines Fachbereichs) zwecks Meinungsbildung rechtzeitig (also beispielsweise VOR der nächsten Fachbereichsratssitzung) an ihre Vertreter im Gremium wendet.

http://www.fh-bochum.de/fbb/organisation/fachbereichsrat.html

Hier mal ein paar Infos (ohne Gewähr): Die Notebooks der 1000-Euro-Klasse werden von Fujitsu-Siemens geliefert und sind mit Microsoft Windows Vista und Microsoft Office 2007 zwangsausgestattet. Die Abrechnung des Mietkaufs erfolgt über das Akafö. Es sind 36 Monatsraten zu 12,86 Euro zu entrichten, danach gehört das Notebook der/dem jeweiligen Studierenden. Den größten Teil des Kaufpreises tragen je zur Hälfte die Hochschule und der Fachbereich.

--
Dipl.-Ing. Martin Vogel
Leiter des Bauforums

Heute schon programmiert? Einführung in Python 3 (PDF)

Alternativen?

the converger @, Essen, Freitag, 14.09.2007, 12:07 (vor 4293 Tagen) @ Martin Vogel

Hier mal ein paar Infos (ohne Gewähr): Die Notebooks der 1000-Euro-Klasse
werden von Fujitsu-Siemens geliefert und sind mit Microsoft Windows Vista
und Microsoft Office 2007 zwangsausgestattet. Die Abrechnung des Mietkaufs
erfolgt über das Akafö. Es sind 36 Monatsraten zu 12,86 Euro zu entrichten,
danach gehört das Notebook der/dem jeweiligen Studierenden. Den größten
Teil des Kaufpreises tragen je zur Hälfte die Hochschule und der
Fachbereich.

Gibts dazu auch noch Alternativen, oder kann ich nur dieses eine Notebook von Fujitsu-Siemens wählen?


Gruß

--
the converger

Ausstattungsvarianten

Martin Vogel ⌂ @, Dortmund / Bochum, Freitag, 14.09.2007, 12:14 (vor 4293 Tagen) @ the converger

Gibts dazu auch noch Alternativen, oder kann ich nur dieses eine Notebook
von Fujitsu-Siemens wählen?

Es wird mehrere Ausstattungsvarianten von FSC geben, die dann entsprechend teurer werden. Genaue Einzelheiten zu den Notebookmodellen habe ich allerdings noch nicht vorliegen.

--
Dipl.-Ing. Martin Vogel
Leiter des Bauforums

Heute schon programmiert? Einführung in Python 3 (PDF)

Nur Ratenzahlung möglich?

x666x, Freitag, 14.09.2007, 13:08 (vor 4293 Tagen) @ Martin Vogel

Was mich noch interessieren würde, ist, ob man das Notebook lediglich in Raten abbezahlen könnte, oder man auch einfach direkt die Gesamtsumme zahlen könnte. Gibt's da schon Angaben?

Wahrscheinlich schon

Martin Vogel ⌂ @, Dortmund / Bochum, Freitag, 14.09.2007, 14:22 (vor 4293 Tagen) @ x666x

Genaueres wird noch vom Akafö bekanntgegeben (eventuell schon nächsten Montag). Vielleicht sollte ich noch darauf hinweisen, dass die Notebooks eine gut erkennbare und unentfernbare Kennzeichnung erhalten werden, die sie als Geräte des Notebooksonderprogramms ausweist.

--
Dipl.-Ing. Martin Vogel
Leiter des Bauforums

Heute schon programmiert? Einführung in Python 3 (PDF)

Wer darf noch?

Foxx, Samstag, 15.09.2007, 17:56 (vor 4292 Tagen) @ Martin Vogel

Dürfen nur Studienanfänger mitmachen oder gar auch Studenten der Semester 3+ , die Bedarf haben? Rechnerisch haben die dann ja noch 3 Jahre zum abbezahlen...


greetz
FOXX

Ausstattungsvarianten der Akafö-Notebooks

Martin Vogel ⌂ @, Dortmund / Bochum, Freitag, 21.09.2007, 20:59 (vor 4286 Tagen) @ the converger

Das Akafö hat einen Prospekt herausgegeben, der über die verschiedenen Ausstattungsvarianten informiert. Folgende Notebooks können von den Teilnehmenden des Pilotprojekts bis zum 15. Oktober bestellt werden:

Die Preise erhöhen sich um 16 Euro/Monat, wenn der Fachbereich nicht am Notebookprojekt teilnimmt, sowie bei Exmatrikulation.

Esprimo Mobile D9500
Intel Core 2 Duo T7250 2,0 GHz
Intel GMA X3100 onboard Grafik shared memory
15,4" WXGA, 1GB RAM, 80GB HD, DVD Multi
12,86€/Monat Zuzahlung

Lifebook C1410
Intel Core 2 Duo T5600 1,83 GHz
Intel GMA950 onboard Grafik shared memory
15,4" WXGA, 1GB RAM, 80GB HD, DVD Multi
18,71€/Monat Zuzahlung

Lifebook S7110
Intel Core 2 Duo T5600 1,83 GHz
Intel GMA950 onboard Grafik shared memory
14,1" SXGA, 1GB RAM, 80GB HD, DVD Multi
21,63€/Monat Zuzahlung

Lifebook E8410
Intel Core 2 Duo T7300 2,0 GHz
Intel GMA X3100 onboard Grafik shared memory
15,4" WXGA, 1GB RAM, 120GB HD, DVD Multi
Bluetooth
22,36€/Monat Zuzahlung

Lifebook E8410
Intel Core 2 Duo T7300 2,0 GHz
Intel GMA X3100 onboard Grafik shared memory
15,4" WXGA, 1GB RAM, 80GB HD, DVD Multi
Bluetooth, UMTS, Modem
27,11€/Monat Zuzahlung

Alle Notebooks sind mit WLAN, Betriebssystem und Officepaket ausgestattet.

--
Dipl.-Ing. Martin Vogel
Leiter des Bauforums

Heute schon programmiert? Einführung in Python 3 (PDF)

Wer und wo

Zöllner, Samstag, 22.09.2007, 14:43 (vor 4285 Tagen) @ Martin Vogel

Das Akafö hat einen Prospekt herausgegeben, der über die verschiedenen
Ausstattungsvarianten informiert. Folgende Notebooks können von den
Teilnehmenden des Pilotprojekts bis zum 15. Oktober bestellt werden:

Hallo,
wer sind die Teilnehmer des Pilotprojektes und wenn alle mitmachen dürfen, wo muss ich hin.
Und noch eine Frage, dürfen die Diplomanten auch mitmachen? Oder bekommen wir auch diesmal nichts vom Kuchen der Studiengebühren ab?

Danke für die Antwort

Fachbereichsrat

Martin Vogel ⌂ @, Dortmund / Bochum, Samstag, 22.09.2007, 21:16 (vor 4285 Tagen) @ Zöllner

Hallo,

wer sind die Teilnehmer des Pilotprojektes

das sind zunächst die Studierenden des Fachbereichs V. Das Präsidium der Hochschule will jedoch auch anderen Studierenden die Möglichkeit geben, sich an der Aktion zu beteiligen, dazu ist aber die Zustimmung des jeweiligen Fachbereichs nötig. Für die Studierenden der einzelnen Fachbereiche heißt das, dass sie sich an die studentischen Vertreter wenden müssen, damit dem Fachbereichsrat der Antrag auf Teilnahme an der Aktion vorgelegt werden kann.

und wenn alle mitmachen dürfen,
wo muss ich hin.

Die Bestellungen werden vom Akafö entgegengenommen. Am besten ist es, sich einmal den Aushang im Erdgeschossflur des A-Gebäudes anzusehen.

Und noch eine Frage, dürfen die Diplomanten auch mitmachen?

Dürfen sie. Allerdings wird der Zuschuss von 16 Euro/Monat nur für immatrikulierte Ersthörer gewährt, so dass sich der Mietkauf eigentlich nur lohnt, wenn man noch einige Semester an der Hochschule verbringen wird.

Oder bekommen wir auch diesmal nichts vom Kuchen der Studiengebühren ab?

Der Kuchen wird keinem ohne seinen erklärten Wunsch in den Mund geschoben. Wenn Bedarf an Tutorien oder Zusatzveranstaltungen besteht, genügt üblicherweise ein formloser Antrag an die Studienbeitragskommission - also beispielsweise eine Mail an Dr. Steinhoff.

--
Dipl.-Ing. Martin Vogel
Leiter des Bauforums

Heute schon programmiert? Einführung in Python 3 (PDF)

Zustimmung

laris, Montag, 24.09.2007, 09:05 (vor 4283 Tagen) @ Martin Vogel

Hallo,

wer sind die Teilnehmer des Pilotprojektes


das sind zunächst die Studierenden des Fachbereichs V. Das Präsidium der
Hochschule will jedoch auch allen anderen Studierenden die Möglichkeit
geben, sich an der Aktion zu beteiligen, dazu ist aber die Zustimmung des
jeweiligen Fachbereichs nötig. Für die Studierenden der einzelnen
Fachbereiche heißt das, dass sie sich an die studentischen Vertreter
wenden müssen, damit dem Fachbereichsrat der Antrag auf Teilnahme an der
Aktion vorgelegt werden kann.

und wenn alle mitmachen dürfen,
wo muss ich hin.


Die Bestellungen werden vom Akafö entgegengenommen. Am besten ist es, sich
einmal den Aushang im Erdgeschossflur des A-Gebäudes anzusehen.

Das hört sich ja sehr gut an, doch ist mit einer Zustimmung des Fachbereichsrates noch bis zum 15. Oktober zu rechnen?? Ich würde selbst sofort diese Aktion in Anspruch nehmen, bin leider diese Woche nicht in Bochum und fände es Schade wenn es für uns Bauingenieure nicht klappen sollte.

Super Sache

Matthias Kuhs, Donnerstag, 27.09.2007, 21:32 (vor 4280 Tagen) @ laris

Guten Abend!

Meine Interesse wäre auch recht groß, sowie allgemein aus dem Erstsemester.

Unsere Fachschaft weiß wohl auch schon bescheid über dieses Thema.

Wie ich gestern hörte ist die nächste Fachbereichsratssitzung wohl am 10.10.2007 ??? Wäre ja schon sehr nah dran am 15.10!

Liegt denn schon ein Antrag zur Teilnahme vor?

Matthes

Deadline unkritisch - Prospekte unterwegs

Martin Vogel ⌂ @, Dortmund / Bochum, Freitag, 28.09.2007, 16:19 (vor 4279 Tagen) @ Matthias Kuhs

Hallo,

Wie ich gestern hörte ist die nächste Fachbereichsratssitzung wohl am
10.10.2007 ??? Wäre ja schon sehr nah dran am 15.10!

Der Termin "15.10." bezieht sich nur auf die Erstbestellung des FB V. Weitere Bestellungen sollen auch danach möglich sein. Anfang nächster Woche wird eine größere Menge gedrucktes Informationsmaterial zu dem Projekt verfügbar sein. Wer weitere Fragen hat, soll sie bitte bis zum 10. Oktober stellen.

--
Dipl.-Ing. Martin Vogel
Leiter des Bauforums

Heute schon programmiert? Einführung in Python 3 (PDF)

Allgemeines Meinungsbild

Poldi, Freitag, 28.09.2007, 20:34 (vor 4279 Tagen) @ Martin Vogel

Guten Abend...
Kurzer Vorschlag:
Warum machen die Mitglieder des Fachbereichsrates nicht einfach in der kommenden Woche nochmal kurz eine Meinungsabfrage zu diesem Thema in den Vorlesungsveranstaltungen der unterschiedlichen Semester, um zu prüfen wie hoch überhaupt das Interesse an der Sache ist.
Dann wissen Sie doch auch, ob sich der ganze Aufwand überhaupt lohnt oder nicht.

Bei großem Intersse wäre das für die abschließende Sitzung sicherlich wieder ein gravierender "PRO"-Punkt.

Laptops auch für Erstis?

Eva B, Montag, 01.10.2007, 12:46 (vor 4276 Tagen) @ Poldi

Hallo!
Also um noch einmal ein bisl gewissheit hinter die Sache zu bringen, gibt es dieses angebot nur für eine bestimmte Studienrichtung ("gerüchte" dazu wandern schon durch die Gegend)oder wird es, natürlich je nachdem wie die Abstimmung verläuft, auch für uns Erstis die Möglichkeit geben, sich an diesem "Projekt" zu beteiligen (ebenfalls eine brodelnde "&Gerüchtküche")?

Denn ich kenne bereits ein paar weiter Leute die sich dafür sehr interessieren, da natürlich es gerade auch für uns sehr schwer ist an ein gescheites Notebook heranzukommen, ohne das nötige große "kleingeld" auf der hohen Bank liegen zu haben, oder die Bürgschaft der Eltern.

Der Umfrage von der Fachschaft dazu würde auch ich bejahen, auch wenn ich denke, dass diese sehr positiv ausfallen würde :)


Und direkt noch eine Frage...
Wenn sich das bejahen sollte, dass auch wir zugriff auf die Notbeokks haben würden, ab wann wohl in etwa wäre dies möglich?

LG

Für wen sinnvoll?

Martin Vogel ⌂ @, Dortmund / Bochum, Montag, 01.10.2007, 13:59 (vor 4276 Tagen) @ Eva B

Hallo,

es gibt wohl nur wenige Gründe für Erstsemester, die noch keinen Rechner haben und sich unbedingt ein Notebook anschaffen wollen, nicht an dem Projekt teilzunehmen, vorausgesetzt, sie sind sich sehr sicher, die nächsten drei Jahre wirklich an der Hochschule zu verbringen. Manche merken erst nach den ersten Klausuren, dass ein Studium doch nicht das richtige für sie ist. Wenn dann bei der Exmatrikulation auch noch der gesamte Restbetrag für ein 1000- oder 1500-Euro-Notebook fällig ist (beziehungsweise die monatlichen Zahlungen für den Rest der Laufzeit um 16 Euro höher ausfallen), ist das doppelt unangenehm.

Das Pilotprojekt war ursprünglich nur für den FB V geplant, wurde jedoch für den Fachbereich B geöffnet.

Wenn sich das bejahen sollte, dass auch wir zugriff auf die Notbeokks
haben würden, ab wann wohl in etwa wäre dies möglich?

Das versuche ich noch zu klären. Die Notebooks sollen jedoch auch nach dem 15. Oktober noch bestellt werden können. Leider wird diese Herbstferienwoche recht intensiv für Urlaube genutzt, sodass viele Besserbescheidwisser im Moment schlecht zu erreichen sind.

--
Dipl.-Ing. Martin Vogel
Leiter des Bauforums

Heute schon programmiert? Einführung in Python 3 (PDF)

Monatliche Höhe der Raten?

Poldi, Montag, 08.10.2007, 19:32 (vor 4269 Tagen) @ Martin Vogel

> Es sind 36 Monatsraten zu 12,86 Euro zu entrichten,
[quote]danach gehört das Notebook der/dem jeweiligen Studierenden. Den größten
Teil des Kaufpreises tragen je zur Hälfte die Hochschule und der
Fachbereich.
[/quote]

Beteiligt sich unser Fachbereich denn jetzt am Programm oder nicht???
Heute morgen gab es wirre Vermutungen und Spekulationen ob jetzt jeder für das günstigste Notebook monatlich 28,86 Euro zahlen müsste - Prospektangabe - oder 16,- Euro davon von der Hochschule getragen werden.
(So käme man wieder auf den vor wochenfrist angekündigten Betrag von 12,86 Euro.)

Habe selber das Prospekt noch nicht vorliegen. Nur überflogen und die Diskussion mitbekommen heute morgen.


Gruß

Siehe oben

Martin Vogel ⌂ @, Dortmund / Bochum, Montag, 08.10.2007, 20:19 (vor 4269 Tagen) @ Poldi

Beteiligt sich unser Fachbereich denn jetzt am Programm oder nicht???

http://bauforum.wirklichewelt.de/index.php?nr=3579

Heute morgen gab es wirre Vermutungen und Spekulationen ob jetzt jeder für
das günstigste Notebook monatlich 28,86 Euro zahlen müsste - Prospektangabe
- oder 16,- Euro davon von der Hochschule getragen werden.

http://bauforum.wirklichewelt.de/index.php?nr=3618

Habe selber das Prospekt noch nicht vorliegen.

http://bauforum.wirklichewelt.de/index.php?nr=3695

Würde ich Pillen gegen Informationsresistenz verkaufen, wäre ich ein reicher Mann.

--
Dipl.-Ing. Martin Vogel
Leiter des Bauforums

Heute schon programmiert? Einführung in Python 3 (PDF)

Frage???

Boris K, Montag, 08.10.2007, 16:23 (vor 4269 Tagen) @ Tim.Blemmy

Naja das hört sich ja alles ganz gut an. Ich hätte gerne auch so ein Ding, mir stellen sich da nur so ein paar Fragen:

1 GB Arbeitsspeicher ist das genug für Vista, Auto-Cad und Arc-GIS läuft der denn dann noch???
Habe gehört, das manche Notebooks mit 2GB Arbeitsspeicher und Vista schon Probleme mit einem flüssigen Zoom haben bei CAD da Vista sehr groß sei

könnte ich mir anstelle auch XP aufspielen?

oder wenn er mir zusagt kann ich ihn wieder zurückgeben?

gruß
Boris

Upgrade auf Windows XP oder Linux

Martin Vogel ⌂ @, Dortmund / Bochum, Montag, 08.10.2007, 19:04 (vor 4269 Tagen) @ Boris K

könnte ich mir anstelle auch XP aufspielen?

Natürlich. Oder ein beliebiges anderes Betriebssystem. Es muss nur eine gültige Lizenz vorhanden sein. So, wie es aussieht, bezieht sich die verfügbare Windowslizenz des Notebooks möglicherweise ausschließlich auf die Version Windows Vista.

oder wenn er mir zusagt kann ich ihn wieder zurückgeben?

In dem Fall würde ich ihn behalten wollen ;-) Außer dem gesetzlich geregelten Rücktrittsrecht - http://www.internet4jurists.at/gesetze/bg_kschg01.htm - wird es da wohl nichts geben. Siehe auch http://www.123recht.net/article.asp?a=9693

Wer sich nicht sicher ist, ob genau das beworbene Notebookmodell das richtige ist, sollte vielleicht die Bestellungen der Kommiliton(inn)en abwarten und erst in ein paar Monaten an der Aktion teilnehmen.

--
Dipl.-Ing. Martin Vogel
Leiter des Bauforums

Heute schon programmiert? Einführung in Python 3 (PDF)

DEAL or no DEAL

Tim.Blemmy, Dienstag, 09.10.2007, 10:04 (vor 4268 Tagen) @ Martin Vogel

1.Sind die Preisangaben in der Broschüre über die moatlichen Miet-Kauf-Raten die endgültigen Preise, oder kommen da jetzt noch die 16€(Förderung) abzüglich hinzu? Geht leider nicht eindeutig aus der Broschüre hervor.
2.Ist die Bestellung jetzt bis zum 15.10. agzugeben, oder geht es auch noch danach für den Bereich(Bauingenieure)?

Gruss,Tim.

Viel "ja", viel "aber"

Martin Vogel ⌂ @, Dortmund / Bochum, Dienstag, 09.10.2007, 10:20 (vor 4268 Tagen) @ Tim.Blemmy

1.Sind die Preisangaben in der Broschüre über die moatlichen
Miet-Kauf-Raten die endgültigen Preise, oder kommen da jetzt noch die
16€(Förderung) abzüglich hinzu? Geht leider nicht eindeutig aus der
Broschüre hervor.

An das AKAFÖ sind die genannten monatlichen Raten zu zahlen. Wenn der Fachbereichsrat sich am Mittwoch für die Teilnahme am Notebookprogramm ausspricht, zahlt die Hochschule 16 Euro davon pro Monat dazu, solange die Teilnehmerin oder der Teilnehmer eingeschriebene Ersthörer an der Hochschule Bochum ist.

2.Ist die Bestellung jetzt bis zum 15.10. agzugeben, oder geht es auch
noch danach für den Bereich(Bauingenieure)?

Dieses Angebot in genau der technischen Ausstattung gilt für die Erstbestellung, die bis zum 15. Oktober vorgenommen sein muss. Es ist erklärte Absicht des Präsidiums, das Notebookprojekt bei erfolgreicher Pilotphase weiterlaufen zu lassen, einen konkreten Termin für weitere Bestellungen gibt es aber momentan noch nicht.

Ebenso kann es sein, dass der Fachbereich sich wieder aus dem Programm zurückzieht, wenn sich während der Pilotphase nicht herausstellt, dass sich durch die Aktion die Lehre maßgeblich verbessern lässt.

--
Dipl.-Ing. Martin Vogel
Leiter des Bauforums

Heute schon programmiert? Einführung in Python 3 (PDF)

Notebooks nicht für Nebenjobber geeignet

Martin Vogel ⌂ @, Dortmund / Bochum, Dienstag, 09.10.2007, 09:55 (vor 4268 Tagen) @ Tim.Blemmy

Noch ein wichtiger Hinweis für alle, die das Notebook auch dazu verwenden wollen, ab und zu mal ein paar Euro nebenbei zu verdienen: Das ist im Rahmen der Nutzungsvereinbarungen, die mit der Firma Microsoft geschlossen werden müssen, nicht zulässig. Das Notebook darf unter dem mitgelieferten Betriebssystem ausschließlich zu Lehr- und Ausbildungszwecken verwendet werden. Wer damit ein Problem hat, muss sich eine zusätzliche Windowslizenz kaufen oder zum Arbeiten Linux verwenden.

Hier die Endanwenderlizenzübereinkunft, bitte unbedingt VOR dem Absenden einer Bestellung lesen! http://www.fh-bochum.de/fileadmin/media/fb_e/zentraler_Medienordner/Dokumente...

Ebenso geht aus dem Vertrag hervor, dass nur jene Studierenden die entsprechende Microsoft-Software nutzen dürfen, die an einschlägigen Kursen (Programmierung, Ingenieurinformatik, etc.) der Hochschule teilnehmen.

--
Dipl.-Ing. Martin Vogel
Leiter des Bauforums

Heute schon programmiert? Einführung in Python 3 (PDF)

Adminrechte?

Sebi, Dienstag, 09.10.2007, 10:34 (vor 4268 Tagen) @ Martin Vogel

Da frage ich mich doch, wie das ganze "kontrolliert" wird. Muss ein potentieller Aktionsteilnehmer für jede Installation mit seinem Notebook eine Freischaltung erbeten und bekommt gar keine Adminrechte auf "seinem" Notebook, oder wie stellt man sich das vor? Wenn man schon so viel Geld für ein Notebook zahlen muss, könnte man es sich ja dann auch direkt woanders kaufen.

Softwarekontrolle und andere Gegenargumente

Martin Vogel ⌂ @, Dortmund / Bochum, Dienstag, 09.10.2007, 11:20 (vor 4268 Tagen) @ Sebi

Da frage ich mich doch, wie das ganze "kontrolliert" wird. Muss ein
potentieller Aktionsteilnehmer für jede Installation mit seinem Notebook
eine Freischaltung erbeten und bekommt gar keine Adminrechte auf "seinem"
Notebook, oder wie stellt man sich das vor?

Das entsprechende Lizenzprogramm nennt sich MSDNAA (Microsoft Developers Network Academic Alliance) und enthält folgende Punkte in der Endanwenderlizenzübereinkunft (EULA):
Der zuständige MSDNAA-Programmadministrator erfasst Daten, um die Nutzung durch Schüler zu belegen, gibt zusammengefasste Daten auf Anfrage an Microsoft® weiter und stellt die Einhaltung der Programmrichtlinien durch die Nutzer – Schüler, Lehrkräfte und Verwaltungspersonal – sicher.
Ihre Schule kann Ihnen entweder den Zugang zu einem Downloadserver ermöglichen oder für einen festgelegten Zeitraum eine Kopie der Software überlassen, die Sie auf Ihrem privaten Computer installieren können.
Für bestimmte Produkte erhalten Sie einen Produktschlüssel, der zur Installation der Software erforderlich ist. Sie dürfen den Produktschlüssel nicht an andere Personen weitergeben.
Wenn Sie gegen die Bestimmungen des EULA und der Ergänzungsvereinbarung verstoßen, wird der MSDNAA-Programmadministrator eine Bestätigung verlangen, dass die Programmsoftware von Ihrem persönlichen Computer entfernt wurde.
Sie erklären sich damit einverstanden, dass Ihre Anmeldedaten an die Firma Microsoft übermittelt werden.

Wenn man schon so viel Geld
für ein Notebook zahlen muss, könnte man es sich ja dann auch direkt
woanders kaufen.

Das ist richtig. Die Teilnahme lohnt sich wirklich nur für einen bestimmten Personenkreis. Es muss jeder selbst überlegen, ob er das Angebot wahrnehmen will oder nicht. Vielleicht mal ein paar Gründe, nicht am Projekt teilzunehmen:
- Ein Desktop-PC ist billiger als ein leistungsgleiches Notebook und lässt sich noch jahrelang durch Komponentenaustausch erweitern.
- Gebrauchte oder einfacher ausgestattete neue Notebooks sind manchmal auch schon für unter 500 Euro zu haben.
- Wer die Rechner zu kommerziellen Zwecken einsetzen will, darf die mitgelieferte Windows-Version nicht nutzen.
- Die Rechner werden mit Microsoft Windows Vista und
- Microsoft Office 2007 ausgeliefert.
- Bei Exmatrikulation vor Ablauf von 36 Monaten ist der volle verbleibende Kaufpreis zu zahlen. Das sind je nach Modell einschließlich 2,30 Euro Restschuldversicherung also maximal
1.121,76€ für das ESPRIMO Mobile D9500,
1.332,36€ für das LIFEBOOK C1410,
1.437,48€ für das LIFEBOOK S7110,
1.463,76€ für das LIFEBOOK E8410 ohne UMTS und
1.634,76€ für das LIFEBOOK E8410 mit UMTS.

--
Dipl.-Ing. Martin Vogel
Leiter des Bauforums

Heute schon programmiert? Einführung in Python 3 (PDF)

3. semester

Nulpe, Dienstag, 09.10.2007, 12:18 (vor 4268 Tagen) @ Martin Vogel
bearbeitet von Nulpe, Dienstag, 09.10.2007, 12:22

aus den anderen beiträgen geht jetzt quasi hervor, dass ich als student des 3. semesters keinen zuschuss über 16€ bekomme. ist das richtig?

gruß von mir

Höhere Raten

Sebi, Dienstag, 09.10.2007, 14:59 (vor 4268 Tagen) @ Nulpe

Das versteh ich anders. Den Zuschuss bekommste glaub ich trotzdem, nur sind deine Monatsraten höher, da du bereits 1 Jahr lang studierst.

Es lohnt sich, wenn man noch sechs Semester vor sich hat

Martin Vogel ⌂ @, Dortmund / Bochum, Dienstag, 09.10.2007, 15:42 (vor 4268 Tagen) @ Sebi

Das versteh ich anders. Den Zuschuss bekommste glaub ich trotzdem, nur sind
deine Monatsraten höher, da du bereits 1 Jahr lang studierst.

Die durchschnittliche monatliche Belastung ist dann höher, genau. Der Mietkauf läuft über 36 Monate. Wer jetzt im dritten Semester ist und innerhalb der Regelstudienzeit fertig wird, muss also die nach Verlassen der Hochschule noch fälligen Monatsraten voll bezahlen. Diese sind dann um 16 Euro höher als während des Studiums.

--
Dipl.-Ing. Martin Vogel
Leiter des Bauforums

Heute schon programmiert? Einführung in Python 3 (PDF)

Entscheidung des Fachbereichsrates????

laris, Donnerstag, 11.10.2007, 15:02 (vor 4266 Tagen) @ Martin Vogel

Gestern sollte doch nun entschieden werden ob unser Fachbereich nun teilnehmen kann oder nicht. Wie ist denn diese Entscheidung jetzt ausgefallen???

* seufz *

Martin Vogel ⌂ @, Dortmund / Bochum, Donnerstag, 11.10.2007, 15:29 (vor 4266 Tagen) @ laris

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum