BricsCAD 20 erschienen (Software)

Martin Vogel ⌂ @, Dortmund / Bochum, Dienstag, 29.10.2019, 12:06 (vor 113 Tagen)

Gestern erschien die neue Version des DWG-CAD-Programms BricsCAD. Wie gewohnt, wird die englischsprachige Windows-Variante des Programms zuerst veröffentlicht, es folgen dann Übersetzungen in andere Sprachen und schließlich auch die Anpassungen für Mac OS und Linux.

Die zahlreichen Änderungen und Erweiterungen sind in den Release Notes aufgeführt.

Einige Stichworte:

  • „Dark Mode“ Benutzerschnittstelle
  • Menüleiste AutoCAD-ähnlicher
  • „Clean Screen“ ohne Menüs und Werkzeugleisten, jedoch mit allen Befehlen kontextsensitiv am Cursor
  • Erhebliche Erweiterungen der Tiefbaufunktionalitäten zur Geländemodellierung und Trassierung
  • Assoziative Erzeugung von Böschungen für Aushub und Auftrag
  • Verbesserte automatische Blockerzeugung sich wiederholender Elemente
  • Blockify erkennt nun auch Reihenanordnungen
  • Geführte Kopien erlauben die Vervielfältigung von Objekten unter Beachtung ihrer Bezüge zu umgebender Geometrie
  • Parametrische Blockerzeugung
  • Assoziatives Raster zur exakten Konstruktion ohne Wechsel zur Tastatureingabe
  • Dynamische Benutzerkoordinatensysteme auch im 2D-Modus
  • Aktivierung des Manipulators automatisch durch längeres Anklicken eines Objektes
  • Intuitiveres Drehen der 3D-Ansicht
  • Modellbereichsbearbeitung durch Doppelklick eines Ansichtsfensterrahmens im Layoutbereich
  • Schnelleres Umschalten zwischen Modell- und Layoutbereich
  • Interaktives Sweeping
  • Materialpinsel zum Auftragen realistischer Texturen
  • Schnelle Verarbeitung von Punktwolken aus Laserscans
  • Dynamische automatische Punktgrößenanpassung in Punktwolken
  • Schnelle Darstellung extrem großer Bitmapdaten (Big TIFF)

Der Download des Programms ist nach kostenloser Anmeldung möglich.

Wie bei den vorhergehenden Versionen steht 30 Tage lang die volle Funktionalität verfügbar, zusätzlich ist nun jedoch BricsCAD Shape integriert, sodass dauerhaft auch ohne Bezahlung die bekannten 3D-Konstruktionsbefehle zur Verfügung stehen. Weitere Funktionsbereiche können bei jedem Programmstart schrittweise freigeschaltet werden.

[image]

Die Preise beginnen derzeit bei $410 pro Jahr für die grundlegenden Zeichnungsfunktionen. Die Platin-Version mit voller 3D-Funktionalität liegt bei gegenüber AutoCAD immer noch recht moderaten $910 und wer die BIM-Features nutzen möchte, ist mit jährlich $1260 dabei. Für im Mittel weniger als die doppelten Beträge sind auch zeitlich unbefristete Lizenzen erhältlich.

--
Dipl.-Ing. Martin Vogel
Leiter des Bauforums

Heute kostenlos: Pythonbuch (PDF)

Tags:
CAD, BIM, Software

BricsCAD V20 jetzt auch auf Deutsch

Martin Vogel ⌂ @, Dortmund / Bochum, Donnerstag, 31.10.2019, 16:17 (vor 111 Tagen) @ Martin Vogel

Soeben erschien die deutschsprachige Version von BricsCAD V20 für Windows.
Download: https://www.bricsys.com/protected/download.do?site=de_DE

--
Dipl.-Ing. Martin Vogel
Leiter des Bauforums

Heute kostenlos: Pythonbuch (PDF)

Tags:
CAD, BIM, Software

BricsCAD V20 für Mac OS

Martin Vogel ⌂ @, Dortmund / Bochum, Freitag, 20.12.2019, 10:18 (vor 62 Tagen) @ Martin Vogel

… jetzt ist auch die englischsprachige Version von BricsCAD V20 für Mac OS verfügbar. Ob die Linuxversion wohl noch vor Weihnachten erscheint?

Download: https://www.bricsys.com/protected/download.do?site=de_DE

--
Dipl.-Ing. Martin Vogel
Leiter des Bauforums

Heute kostenlos: Pythonbuch (PDF)

Tags:
CAD, BricsCAD, Linux, Mac OS, Download

BricsCAD V20 für Linux

Martin Vogel ⌂ @, Dortmund / Bochum, Donnerstag, 23.01.2020, 16:08 (vor 27 Tagen) @ Martin Vogel

Ab sofort steht BricsCAD V20.1.08-1 für Linux zum Download bereit. Auf der Downloadseite sind Installationspakete im DEB-Format für Debian und Ubuntu Linux, im RPM-Format für Red Hat und OpenSuse sowie im TGZ-Format für Spezialfälle verfügbar.

Wie gewohnt erscheint die englischsprachige Fassung des Programms zuerst. Die deutsche Übersetzung folgt üblicherweise ein paar Tage später.

Ältere Ubuntu-Versionen als 18.04 werden nicht mehr unterstützt, dafür kommt das Programm nun auch mit hochauflösenden 4K-Bildschirmen zurecht.

Der Befehl „Grading“ zum Modellieren von Aushub und Auftrag ist nun auch für Linux vorhanden. Leider fehlt immer noch der Befehl „Site“ (in der deutschen Version „Standort“ genannt) zum Einlesen von XYZ-Daten. Die Funktion selbst ist zum Glück vorhanden, allerdings unter dem Namen „TIN“.

[image]
Wer die dunkle AutoCAD-Benutzeroberfläche mag, findet an BricsCAD 20 besonders schnell Gefallen. Wer dagegen nicht in einer dunklen Höhle vor einem zu hell aufgedrehten Bildschirm sitzt, sollte mittels colortheme 1 die augenfreundlichere helle Menüoberfläche aktivieren.

--
Dipl.-Ing. Martin Vogel
Leiter des Bauforums

Heute kostenlos: Pythonbuch (PDF)

Tags:
CAD, Linux, DWG

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum