Interaktionsdiagramm erstellen (Allgemeines)

Alibaba, Freitag, 09.08.2019, 21:15 (vor 70 Tagen)

Hallo alle Zusammen,

ich versuche schon seit einigen Tagen Interaktionsdiagramme für Stützen zu generieren. Zur Bemessung von symmetrisch bewehrten Stahlbetonquerschnitten nach EC2. Ich bekomme es einfach nicht hin. Habe bereits zig Stunden investiert und weiß nicht wo mein Fehler ist. Habe da nen Excel erstellt und würde mich freuen, wenn jemand mir sagen könnte, wo mein Fehler ist. Wäre sehr dankbar. https://www.file-upload.net/download-13685502/Querschnittsbemessung.xlsx.html

Ich habe auf http://p170587.mittwaldserver.info/seiten/goettsche/ nen Excel-Tool gefunden mit der man entsprechend solche Interaktiondiagramme generieren kann aber ich komme einfach nicht auf die Resultate.

MfG

Debugging von Excel-Sheets

Martin Vogel ⌂ @, Dortmund / Bochum, Samstag, 10.08.2019, 10:50 (vor 69 Tagen) @ Alibaba

Das Fehlen geeigneter Mittel, um Kalkulationstabellen zu debuggen, ist einer der Gründe, warum ich in der Bauinformatik davon abrate, sie zu mehr als einfachen Berechnungen zu verwenden.

Das Debugging an Freiwillige aus dem Internet crowdzusourcen, kann eine Lösung sein. Manche haben ja extreme Langeweile, alle Sudokuseiten im Netz schon durchgearbeitet und freuen sich über die Herausforderung, eine undokumentierte Kalkulationstabelle, zu der es keine genauere Fehlerbeschreibung als „Ich bekomme es einfach nicht hin“ gibt, zu analysieren und zu reparieren.

Viel Glück!

--
Dipl.-Ing. Martin Vogel
Leiter des Bauforums

Heute kostenlos: Pythonbuch (PDF)

Debugging von Excel-Sheets

Alibaba, Samstag, 10.08.2019, 11:56 (vor 69 Tagen) @ Martin Vogel

Nun ja, das Problem liegt nicht an Excel sondern an den Gleichungen die ich verwende und das verstehe ich nicht. Ich habe meine Gleichungen mehrmals geprüft und bin der Meinung dass es so passen sollte.
Die erforderliche Bewehrungsmenge kann ja durch das Bilden eines Gleichgewichts ermittelt werden.
Mein Querschnitt hat einen bestimmten Widerstand, der aus mehreren Komponenten besteht

Fcd = 0,8*x*b*fcd
mit Druckzone x = (εc*d)/( εc+ εs1) ;
Fs1 = εs1*0,001*Es*(Ac*wtot)
Mit εs1= variable; wtot = variable.
Fs2 = εs2*0,001*Es*(Ac*wtot*0,5)
Mit Stahldehung in der Druckzone εs2 = εc*(x-d1)/x ; As = Ac*wtot

Wenn ich nun die Summe H und M bilde bekomme ich entsprechend Nrd und Mrd. Wenn meine Belastung nun genau Nrd und Mrd entspricht, dann habe ich die Bewehrungsmenge wtot.

Wenn εs1 nun (für ein bestimmtes wtot) variiert wird, dann erhält man ja das Interaktionsdiagramm mitm Bierbauch. Und diese Kurve ist bei mir irgendwie nicht ganz korrekt. Wenn ich M=0 oder N=0 habe dann erhalte ich i.d.R. die richtige Bewehrungsmenge aber bei Werten zwischen M=0 und N=0 stimmt die Bewehrungsmenge irgendwie nicht.

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum