Erstes Streckenradar Deutschlands in Betrieb genommen (Sicherheit)

Martin Vogel ⌂ @, Dortmund / Bochum, Dienstag, 15.01.2019, 13:14 (vor 332 Tagen)

Am 14. Januar 2019 wurde das deutschlandweit erste Streckenradar zur Bußgeldgewinnung in Betrieb genommen. Auf einem als besonders unfallträchtig geltenden Abschnitt der B6 bei Laatzen (Hannover) wurden zwei Kameragruppen installiert, die 2,2 Kilometer voneinander entfernt sind und jedes der rund 15.500 Fahrzeuge täglich fotografieren.
Wird ein Kennzeichen früher durch die zweite Kameragruppe erfasst, als es aufgrund der erlaubten Höchstgeschwindigkeit nach Passieren der ersten Kameragruppe der Fall sein dürfte, werden Fotos des Kennzeichens und der Raserin bzw. des Rasers sowie die erfassten Logdaten zur Strafzettelerstellung verwendet.

[image]
Symbolfoto „schnell fahrende Autos“ (A45)

Kreiszeitung: Streckenradar misst ab Mittwoch Tempo auf der B6 bei Hannover

--
Dipl.-Ing. Martin Vogel
Leiter des Bauforums

Heute kostenlos: Pythonbuch (PDF)

Tags:
Daten, Sicherheit, Verkehr

Streckenradar gerichtlich gestoppt.

Martin Vogel ⌂ @, Dortmund / Bochum, Dienstag, 12.03.2019, 17:47 (vor 276 Tagen) @ Martin Vogel

Wie Spiegel online soeben berichtet, hat das Verwaltungsgericht Hannover den Betrieb des Streckenradars an der B6 als unrechtmäßig bewertet und dem Innenministerium den Weiterbetrieb untersagt. Als problematisch sahen die Richter skurrilerweise nicht das ausnahmslose Fotografieren jedes einzelnen Fahrzeugs und der fahrenden Person an, sondern das Erfassen der Kennzeichen. Ein Vorgang, den jede Mautbrücke völlig unbehelligt durchführt.

[image]
https://de.wikipedia.org/wiki/Datei:ISO_7010_P029.svg

--
Dipl.-Ing. Martin Vogel
Leiter des Bauforums

Heute kostenlos: Pythonbuch (PDF)

Tags:
Neuland, Datenschutz, Verkehr

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum