AutoCAD/BricsCAD: Beliebige 3D-Flächen in Volumenkörper umwandeln (Software)

Martin Vogel ⌂ @, Dortmund / Bochum, Sonntag, 03.06.2018, 22:18 (vor 198 Tagen)

3D-Flächen, die durch ein Polygonnetz definiert werden, erweisen sich in AutoCAD und BricsCAD als recht hartnäckig gegenüber Versuchen, sie in einen Volumenkörper umzuwandeln. Schuld daran sind vermutlich die recht komplexen Oberflächen, die durch die jeweils vier Punkte einer Masche definiert werden, wenn diese nicht in einer Ebene liegen. Würde man die windschiefen Maschen jeweils durch zwei Dreiecksflächen ersetzen, wäre alles viel einfacher.

Bill Gillis hat zur Beseitigung dieses Problems das LISP-Programm F2S.LSP geschrieben. Es wandelt aus 3D-Flächen zusammengesetzte Oberflächen in Volumenkörper um, indem es alle gebogenen Flächen durch ebene Flächen ersetzt und diese dann einzeln entgegen der z-Achse extrudiert. Anschließend werden alle erzeugten Prismen zu einem Körper vereinigt.

[image]

In dem Beispiel ist links eine Polygonnetz-Fläche zu sehen, die sich mit dem AutoCAD-Befehl „Ursprung“ in einzelne 3D-Flächen zerlegen lässt. Anschließend kann F2S.LSP die 3D-Flächen zu einem Volumenkörper ausformen. Das Maß, um das der neue Körper mindestens tiefer als der tiefste Eckpunkt der gewählten Flächen liegen soll, lässt sich frei wählen.

Mit einer kleinen Anpassung funktioniert das LISP-Programm auch unter BricsCAD. Da dieses die Variable SOLIDHIST nicht kennt, sind alle Bezüge darauf zu löschen. Leider erlaubt Bill Gillis es nicht, Modifikationen seines Programms weiterzugeben, daher müssen Sie die Änderungen selber durchführen:

Zuerst F2S.LSP herunterladen: http://www.realerthanreal.com/autolisp/

Für BricsCAD anschließend diese drei Änderungen vornehmen:

Zeile 50, aus

                 *solidhist *cmdecho *osmode *blipmode *splframe


wird:

                 *cmdecho *osmode *blipmode *splframe

Zeile 77 löschen:

  (setvar 'solidhist *solidhist)

Zeilen 105 und 106 löschen:

  (if R17 (setq *solidhist (getvar 'solidhist)))
  (if R17 (setvar 'solidhist 0))

Das war’s. Über das Menü „Werkzeuge – Applikationen laden“ kann die LISP-Datei nun als Befehl „F2S“ auch zu BricsCAD hinzugefügt werden.

--
Dipl.-Ing. Martin Vogel
Leiter des Bauforums

Heute schon programmiert? Einführung in Python 3 (PDF)

Tags:
AutoCAD, BricsCAD, LISP, 3D

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum