Studierendenausweise leicht kopier- und manipulierbar (Geräte und Technik)

Martin Vogel ⌂ @, Dortmund / Bochum, Donnerstag, 12.02.2015, 21:44 (vor 2449 Tagen)

Auf netzpolitik.org erschien heute ein Artikel, der auf die Angreifbarkeit bestimmter Studierendenausweise mit dem NFC-Chip "Mifare Classic" hinweist. Dem Bericht nach lassen sich die Daten leicht auslesen, ändern und kopieren. Dies betrifft sowohl die Guthabenfunktion, bei welcher der Geldbetrag lediglich durch eine simple xor-Funktion verschlüsselt wird, als auch die Fahrausweisgültigkeit und die Schließanlagenberechtigung.

Interview mit anonymen Hackern: Mit geklonten Hochschulkarten in Namen anderer bezahlen und Türen öffnen

--
Dipl.-Ing. Martin Vogel
Leiter des Bauforums

Heute kostenlos: Pythonbuch (PDF)

Smartphone-App zeigt Kartentyp

Martin Vogel ⌂ @, Dortmund / Bochum, Donnerstag, 12.02.2015, 22:57 (vor 2448 Tagen) @ Martin Vogel

Man kann mit jedem NFC-tauglichen Smartphone oder Tablet testen, ob man selbst betroffen ist. Kostenlose NFC-Lesesoftware gibt es in den App-Stores in großer Auswahl.

Das Ergebnis sieht dann beispielsweise so aus:
[image]

--
Dipl.-Ing. Martin Vogel
Leiter des Bauforums

Heute kostenlos: Pythonbuch (PDF)

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum