Metropolrad: 60 Minuten kostenlose Fahrradnutzung (HS Bochum)

Martin Vogel ⌂ @, Dortmund / Bochum, Mittwoch, 05.06.2013, 15:31 (vor 2902 Tagen)

Heute startet auf dem Querenburger Campus das Fahrradverleihsystem Metropolrad. Die ersten 60 Minuten sind für Studenten und Mitarbeiter laut dieser Meldung kostenlos.

--
Dipl.-Ing. Martin Vogel
Leiter des Bauforums

Heute kostenlos: Pythonbuch (PDF)

Auch für uns?

RWOTobi, Mittwoch, 12.06.2013, 16:48 (vor 2895 Tagen) @ Martin Vogel

Heute startet auf dem Querenburger Campus das Fahrradverleihsystem
Metropolrad. Die ersten 60 Minuten sind für Studenten und Mitarbeiter
laut
dieser Meldung
kostenlos.

Ist das auch für uns HS Studenten?
Es gibt leider keine Auswahlmöglichkeit "HS Bochum".
Oder kann ich auch "Ruhr-Uni" auswählen und mich mit meiner HS E-mail da anmelden?

AStA der RUB schloss Vertrag mit Nextbike

Martin Vogel ⌂ @, Dortmund / Bochum, Mittwoch, 12.06.2013, 18:04 (vor 2895 Tagen) @ RWOTobi

Ist das auch für uns HS Studenten?
Es gibt leider keine Auswahlmöglichkeit "HS Bochum".

[youtube-r]qlhLOYEg4yo[/youtube]Um die besonderen Vergünstigungen für RUB-Mitglieder zu erreichen, hat der dortige AStA laut Pottblog 1,50 Euro pro Student an die Betreiberfirma Nextbike gezahlt. Es gibt aber wohl Bestrebungen, den Vertrag auch auf andere Hochschulen auszuweiten – solange deren Studierendenausschüsse das unterstützen.

Oder kann ich auch "Ruhr-Uni" auswählen und mich mit meiner HS E-mail da
anmelden?

Bedingung ist wohl eine Adresse, die auf @rub.de oder @ruhr-universitaet-bochum.de endet.

Da es auch einen Vertrag mit dem VRR gibt, ist es zumindest möglich, die Fahrräder über das Studierendenticket günstiger zu mieten. Da ist immerhin die erste halbe Stunde kostenlos. Anstelle einer Abonummer geben Studierende bei der Buchung ihre Matrikelnummer an.

--
Dipl.-Ing. Martin Vogel
Leiter des Bauforums

Heute kostenlos: Pythonbuch (PDF)

Bikekin-App: Tadellose Funktion und einfache Bedienung

Martin Vogel ⌂ @, Dortmund / Bochum, Freitag, 05.07.2013, 13:23 (vor 2872 Tagen) @ Martin Vogel

[image]
Habe gerade zwei Mal ein Fahrrad über die App Bikekin ausgeliehen. Sie funktioniert prima. Das Einscannen des Barcodes am Fahrrad geschieht dank vorhandener ZXing-App ("Barcode Scanner 4.4") völlig nahtlos. Wer die Scanner-App nicht hat, tippt stattdessen die Radnummer ein. Das Zurückgeben geschieht, indem man in der Liste der ausgeliehenen Räder (man kann mehrere Räder gleichzeitig ausleihen) das entsprechende Rad und die Station antippt, an der man es zurückgibt. Die kleine Werbeeinblendung am unteren Rand ist unaufdringlich und behindert die Funktion nicht.

--
Dipl.-Ing. Martin Vogel
Leiter des Bauforums

Heute kostenlos: Pythonbuch (PDF)

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum