Wie man seinen XING-Account löschen kann (Allgemeines)

Martin Vogel ⌂ @, Dortmund / Bochum, Freitag, 26.10.2012, 12:35 (vor 2917 Tagen)

Die anstehende Übernahme von XING durch den Medienkonzernen Burda, der unter anderem die Publikationen Playboy, Frau im Trend, Superillu und Bunte herausgibt, könnte für so machen Passivnutzer des Sozialnetzwerks Anlass sein, den lange inaktiven kostenlosen XING-Basis-Account nun doch einmal komplett zu löschen. Ganz so einfach ist das aber nicht, der Menüpunkt ist gut versteckt.

1. Bei XING einloggen.
2. Oben rechts unter dem Suchfeld auf „Hilfe & Kontakt“ klicken.
3. Im Abschnitt „Allgemeines“ dem Link „Die XING-Mitgliedschaften“ folgen.
4. Wieder auf „Allgemeines“ klicken.
5. Den Punkt „Rücktritt von der kostenlosen Basis-Mitgliedschaft“ wählen.
6. Den Link http://www.xing.com/app/user?op=cancel anklicken.
7. Den Button „Weiter“ ganz unten auf der Seite finden und anklicken.
8. Das XING-Passwort eingeben.
9. Auf „Profil löschen“ klicken.

Fertig. Wer außerdem seine bisherigen Nachrichten und Foreneinträge aus den Datenbeständen des Netzwerkes gelöscht haben möchte, muss sich zusätzlich an einen Administrator wenden.

--
Dipl.-Ing. Martin Vogel
Leiter des Bauforums

Heute kostenlos: Pythonbuch (PDF)

Danke für die Erklärung

edaau, Donnerstag, 15.11.2012, 03:07 (vor 2898 Tagen) @ Martin Vogel

Vielen Dank für das Posting und das genaue Erklären, wie man beim Löschen vorgehen muss, habe mich schon oft gefragt, wie man das wohl machen kann, wenn man den Account da mal löschen will, nun weiß ich Bescheid:)

Account löschen

edaau, Donnerstag, 15.11.2012, 10:42 (vor 2897 Tagen) @ Martin Vogel

Hey vielen Dank für die Erklärung,

ich habe es zwar selbst geschafft meinen Account zu löschen (mit vielem zeitlichen Aufwand), aber viele Leute bekommen es eben nicht hin, weil diese Seitenbetreiber die Löschfunktion einfach mal raffiniert verstecken. Das sollte mal abgeschafft werden. Ist vielleicht auch ein Fall für das Verbraucheramt.

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum