A30-Werrebrücke: Brückenhälften verfehlen sich um 20cm. (Baupraxis)

Martin Vogel ⌂ @, Dortmund / Bochum, Freitag, 09. September 2011, 20:21 (vor 2451 Tagen)

Die Stahlverbundbrücke für die A30 über die Werre bei Löhne wurde von beiden Ufern aus gebaut. In der Mitte sollten die beiden Brückenhälften verbunden werden. Dabei fiel eine gewisse Höhenabweichung auf, die aber korrigierbar sei. Nicht so einfach wird es jetzt, die seitliche Abweichung von 20cm zu korrigieren. Vermutlich müssen die bereits teilweise betonierten Brückenteile hydraulisch verschoben werden.

Neue Westfälische: A 30 – Autobahn-Brückenteile passen nicht

[map]http://maps.google.de/maps?q=l%C3%B6hne&hl=de&ie=UTF8&ll=52.204872,8.752499&spn=0.010126,0.027874&sll=51.151786,10.415039&sspn=21.286668,57.084961&vpsrc=6&t=h&z=16[/map]

--
Dipl.-Ing. Martin Vogel
Leiter des Bauforums

Heute schon programmiert? Einführung in Python 3 (PDF)



gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum