Der Beuth-Verlag und das deutsche Normenverbreitungsmonopol (Allgemeines)

Martin Vogel ⌂ @, Dortmund / Bochum, Mittwoch, 29.09.2010, 17:47 (vor 2878 Tagen) @ Henning2

Hat vielleicht jemand von den Vertiefern vom letzten Jahr noch die Normen
auf seinem/ihrem Rechner und würde sie uns zukommen lassen?

Das kann leider niemand so ohne weiteres, da die Weitergabe von Normentexten nach Auffassung des Beuth-Verlages unzulässig wäre (das Bundesverfassungsgericht hat dazu allerdings eine andere Ansicht). Der Beuth-Verlag verteidigt sein lukratives Normenverbreitungsmonopol und geht unter Umständen gegen eine unlizenzierte Verbreitung dieser Dateien vor.

Die Hochschule zahlt jährlich horrende Beträge dafür, dass Sie die PDF-Dateien in der Bibliothek herunterladen dürfen. Wenn es dabei Probleme gibt, wenden Sie sich bitte zuerst an das Bibliothekspersonal. Bitte denken Sie daran, dass Sie aufgrund der interessanten technischen Umsetzung des Normendownloads bis zu 15 Minuten warten müssen, bis die PDF-Datei weltweit öffentlich für jeden, der den Downloadlink kennt, verfügbar ist. Schreiben Sie sich deshalb unbedingt den Dateinamen auf, unter dem Sie die Norm zum Download gespeichert haben. Siehe dazu auch Punkt 6 auf http://bauforum.wirklichewelt.de/index.php?nr=5355

--
Dipl.-Ing. Martin Vogel
Leiter des Bauforums

Heute schon programmiert? Einführung in Python 3 (PDF)



gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum