Browser hinterlassen individuelle Fingerabdrücke (Allgemeines)

Martin Vogel ⌂ @, Dortmund / Bochum, Freitag, 29. Januar 2010, 20:28 (vor 3040 Tagen)

Die Electronic Frontier Foundation, eine 1990 gegründete Bürgerrechtsorganisation, die sich vor allem um Datenschutz, die Verteidigung der Redefreiheit und den Kampf gegen Datenmissbrauch kümmert, demonstriert auf ihrer Seite "Panopticlick", wie einfach Individuen im Web aufgespürt werden können, indem einfach mal der Webbrowser nach allen Details seiner Installation befragt wird. Bis hin zur Liste der im System installierten Fonts und Details zu sämtlichen Browserplugins gibt dieser so bereitwillig Auskunft, dass es ein leichtes ist, jeden individuellen Besucher einer Webseite über verschiedenste Websites zu verfolgen und seine Profildaten zu sammeln und zu verknüpfen.

Zum Selbsttest: Panopticlick
Technische Hintergründe: A Primer on Information Theory and Privacy

Gefunden auf heise online – siehe dazu auch den Artikel in der Zeit: Browser enttarnen ihre Nutzer

--
Dipl.-Ing. Martin Vogel
Leiter des Bauforums

Heute schon programmiert? Einführung in Python 3 (PDF)



gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum