IBM untersagt seinen Mitarbeitern die Nutzung von Microsoft Office (Software)

Martin Vogel ⌂ @, Dortmund / Bochum, Donnerstag, 22.09.2016, 18:52 (vor 760 Tagen)

Gerade bei ZDNet entdeckt: "Einer internen Anweisung von Ende August zufolge muss Symphony 1.3 innerhalb von zehn Werktagen auf allen Rechnern installiert sein. Statt in Microsoft-Formaten wie .DOC oder .XLS sollen IBM-Beschäftigte alle Dokumente bis Jahresende im lizenzfreien Open Document Format (ODF ) erstellen."

Quelle: www.zdnet.de unter Berufung auf den heutigen Artikel von Axel Postinett im Handelsblatt

Lotus Symphony ist eine Variante des freien und quellenoffenen Bürosoftwarepaketes OpenOffice.org.

http://de.openoffice.org

--
Dipl.-Ing. Martin Vogel
Leiter des Bauforums

Heute schon programmiert? Einführung in Python 3 (PDF)



gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum