Bochumer GeoJetting gewinnt Innovationspreis (Bauforschung)

Martin Vogel ⌂ @, Dortmund / Bochum, Dienstag, 17. Juni 2008, 19:40 (vor 3629 Tagen)

[img-r]images/uploaded/Bild_DMIW7PIF1.jpg[/img]Das Geothermiezentrum der Hochschule Bochum wurde für Entwicklungen auf dem Gebiet des Rohrvortriebs mit dem Innovationspreis "Ruhr2030 Award" ausgezeichnet. Das Team um Prof. Rolf Bracke entwickelte für den schnelleren Bau von Erdwärmeleitungen das nun als GeoJetting bekannte Verfahren, bei dem Wasser mit einem Druck von 1000 Bar als Schneidwerkzeug des Bohrkopfes verwendet wird. Die Auszeichnung des Initiativkreises Ruhrgebiet ist mit 50.000 Euro dotiert.

--
Dipl.-Ing. Martin Vogel
Leiter des Bauforums

Heute schon programmiert? Einführung in Python 3 (PDF)



gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum