Gammelspeicherskandal bei Real, Saturn und Mediamarkt (Firlefanz)

Martin Vogel ⌂ @, Dortmund / Bochum, Dienstag, 15.01.2008, 18:40 (vor 4148 Tagen)

Heise berichtet über vermehrtes Auftreten von falsch etikettierten USB-Sticks bei Real, Saturn und Mediamarkt. Die Taschenspeicher mit scheinbaren Kapazitäten von 2 oder 4 Gigabyte geizen jedoch mit realem Speicher, der bei auf den Markt gelangten Medien offensichtlich mehrfach genutzt wird. Blöderweise findet man beim Lesen nur das jeweils letzte Gigabyte darauf wieder, der Rest der teuren Daten landet im Datennirwana.

Wer seinen USB-Stick daraufhin testen will, ob er tatsächlich die aufgedruckte Kapazität besitzt oder nur ein getarnter Datenhäcksler ist, kann sich das Testprogramm H2Testw für Windows herunterladen:

http://www.heise.de/software/download/h2testw/50539

--
Dipl.-Ing. Martin Vogel
Leiter des Bauforums

Heute schon programmiert? Einführung in Python 3 (PDF)



gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum