Exorbitanter Nachteil für Diplomstudierende nach Bachelor-/Masterumstellung?? (Lehre)

the converger @, Essen, Montag, 02.10.2006, 21:39 (vor 4375 Tagen)
bearbeitet von the converger, Dienstag, 03.10.2006, 09:51

Hallo!
Irgendwie werde ich den Gedanken nicht los, aber ich habe das Gefühl, dass für mich als Student im Diplomstudiengang durch die Umstellung auf Bachelor/Master ein nicht unerheblicher Nachteil entstanden ist!
Konkret: Ich (im 3. Semester) hatte im Hauptstudium vor, für ein Jahr (bzw. 2 Semester) mein Studium "ruhen" zu lassen und ein oder mehrere Praktika zu machen. Nach den 2 Semestern hätte ich dann die Lehrveranstaltungen des jüngeren Jahrgangs besucht und so mein Studium beendet. Dies scheint mir nun aber nicht mehr möglich zu sein, da der jüngere Jahrgang ja kein Diplomjahrgang mehr ist, ergo es keine Diplomlehrveranstaltungen mehr geben wird.
Sollte ich falsch informiert sein, oder einen Gedankenfehler machen, so möge mich doch bitte jemand aufklären!
Gruß und schönen Feiertag!

--
the converger



gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum