Brandgefahr durch alte PC-Netzteile Leadman LP-6100 235W (Termine)

Martin Vogel ⌂ @, Dortmund / Bochum, Dienstag, 30.05.2006, 15:15 (vor 4583 Tagen)

[image]Hallo Oldie-Fans,

in den letzten Wochen hatte ich zwei ältere Pentium-III/700-PCs auf dem Tisch, die eine beunruhigende Gemeinsamkeit aufwiesen: Bei beiden war ein chinesisches 235-Watt-Netzteil "Leadman Electronic Co., Ltd Model LP-6100" aus dem Januar 2000 verbaut und bei beiden Netzteilen kam es zu einer starken Überhitzung in der gleichen Bauteilgruppe - in einem Fall mit beobachteter Blitz- bzw. Feuererscheinung.

Auf dem unteren Foto erkennt man zu einer Kupferperle zusammengeschmolzene Anschlussdrähte bei einem Widerstand - es muss also zu einer Lichtbogenentladung gekommen sein.

[image]Wer noch so einen alten Pentium-III in Betrieb hat, der um das Jahr 2000 herum gekauft wurde (Taktfrequenz so um die 700 MHz), sollte sicherheitshalber überprüfen, ob es sich um das gleiche Netzteilmodell handelt und es gegebenenfalls ersetzen.

Sicherheitswarnung: Öffnen Sie Ihr Netzteil NIEMALS - die hohen Gleichspannungen im Gerät können bei Berührung spannungsführender Teile auch bei vom Stromnetz getrennten Netzteilen noch eine Zeit lang tödliche Folgen haben.

--
Dipl.-Ing. Martin Vogel
Leiter des Bauforums

Heute schon programmiert? Einführung in Python 3 (PDF)



gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum