Schlechte Noten für schlechte Schüler - endlich! (Klausuren)

Martin Vogel ⌂ @, Dortmund / Bochum, Dienstag, 06.12.2005, 11:46 (vor 4726 Tagen)

Hallo,

die Hochschulen des Landes begegnen seit Jahren dem Phänomen, dass die Mathematikleistungen der Studienanfänger immer schlechter werden, obwohl doch die Schulnoten in Mathematik oft "gar nicht so übel" waren.

Schuld daran ist zum Teil der sogenannte "Drittelerlass", der dazu führt, dass Klassenarbeiten, bei denen mehr als ein Drittel der Schüler durchgefallen ist, der Schulleitung zur Prüfung vorgelegt werden müssen. Manch ein Mathelehrer scheint diesen Aufwand zu scheuen und rechnet lieber das Ergebnis schön.

Die geplante Aufhebung des Drittelerlasses findet ein positives Echo in den Hochschulen. Nach Meinung von Prof. Dr. Michael Knorrenschild, Vorsitzender des Arbeitskreises Ingenieurmathematik an Fachhochschulen in NRW und zugleich Mathematikprofessor im Fachbereich Elektrotechnik und Informatik der Fachhochschule Bochum, ist die Aufhebung "ein richtiger Schritt".

--
Dipl.-Ing. Martin Vogel
Leiter des Bauforums

Heute schon programmiert? Einführung in Python 3 (PDF)



gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum