Verfassungsschutz warnt Forscher vor Einladungen nach China (Bauforschung)

Martin Vogel ⌂ @, Dortmund / Bochum, Mittwoch, 06.09.2017, 09:58 (vor 830 Tagen)

Der Verfassungsschutz beobachtet Aktionen fremder Nachrichtendienste in Sozialnetzwerken. Unter dem Vorwand des wissenschaftlichen Austauschs werden Informationsträger durch Social-Engineering-Techniken dazu gebracht, Lebensläufe und Berichte aus ihren Arbeitsbereichen auszuliefern.
Vielen ins Netz gegangenen Betroffenen, denen teilweise sogar Reisen nach China finanziert wurden, scheinen die Absichten ihrer Gastgeber gar nicht klar zu sein.

[image]
Symbolfoto

--
Dipl.-Ing. Martin Vogel
Leiter des Bauforums

Heute kostenlos: Pythonbuch (PDF)



gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum