Fehlkalkulation bei RUB-Party: AStA-Vorsitzender und Finanzreferent müssen 175.000 Euro bezahlen (Medien und Kultur)

Martin Vogel ⌂ @, Dortmund / Bochum, Donnerstag, 12.12.2013, 21:29 (vor 1829 Tagen)

Der WDR berichtet über ein Gerichtsurteil, mit dem der ehemalige AStA-Vorsitzende der RUB und sein Finanzreferent zur Zahlung von 175.000 Euro Schadenersatz wegen einer ungeheuren Fehlkalkulation verurteilt wurden. Die horrenden Gagen für die auftretenden Künstler der AStA-Party 2007 wären laut WAZ erst bei 5000 zahlenden Partygästen wieder hereingekommen. Die vorhandenen Räumlichkeiten boten jedoch nur Platz für 2500 Personen und gekommen waren nur 1000.

WDR: Studenten blechen für verpatzte Sause [Linkziel wurde vom WDR vernichtet]

--
Dipl.-Ing. Martin Vogel
Leiter des Bauforums

Heute schon programmiert? Einführung in Python 3 (PDF)



gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum