Holtzbrinck verkauft angeblich StudiVZ, SchülerVZ und MeinVZ (Medien und Kultur)

Martin Vogel ⌂ @, Dortmund / Bochum, Dienstag, 11.09.2012, 20:29 (vor 2205 Tagen)

[image]
Laut einer Meldung auf deutsche-startups.de hat die Verlagsgruppe Holtzbrinck nun doch noch einen Käufer für seine glücklosen Sozialnetzwerke StudiVZ, SchülerVZ und MeinVZ gefunden. Die private Investmentbank „Vert Capital“, der auch eine Verbindung zu dem amerikanischen Netzwerk bebo.com nachgesagt wird, soll die Daten- und Softwarebestände für eine unbekannte Summe übernommen haben.

http://www.deutsche-startups.de/2012/09/11/holtzbrinck-verkauft-vz-netzwerke/

--
Dipl.-Ing. Martin Vogel
Leiter des Bauforums

Heute schon programmiert? Einführung in Python 3 (PDF)



gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum