Netzpolitik.org: Microsoft sperrt SkyDrive-Daten ohne Vorwarnung (Medien und Kultur)

Martin Vogel ⌂ @, Dortmund / Bochum, Freitag, 20. Juli 2012, 13:43 (vor 2163 Tagen)

Microsofts DropBox-Nachbau SkyDrive macht gerade Schlagzeilen, weil Microsoft sich laut verschiedener Berichte anmaßt, selbst in privat hochgeladenen Daten herumzuschnüffeln und auch mal 9 Gigabyte vermeintlich in Microsofts Cloud gesicherter Dokumente eigenmächtig zu vernichten oder unzugänglich zu machen.

Netzpolitik.org: Microsoft durchsucht Nutzer-Daten in der Cloud nach AGB-Verletzungen und sperrt Accounts

Zu den verbotenen Inhalten gehören zum Beispiel Adresslisten für Kindergeburtstage, Inhalte mit missliebiger Werbung oder Daten mit falscher Quellenangabe. Auch Fotos oder Zeichnungen von nicht vollständig verhüllten Personen („teilweise nackt“) führen laut Microsofts Nutzungsbedingungen zur Zugangssperre.

--
Dipl.-Ing. Martin Vogel
Leiter des Bauforums

Heute schon programmiert? Einführung in Python 3 (PDF)



gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum