Bauforum-Logo

Forum Bauen und Umwelt

log in | registrieren

zurück zum Forum
  Mix-Ansicht

Verkehrsplaner in Groningen sorgen für Umsatzsteigerung und Einwohnerzuwachs (Allgemeines)

verfasst von Martin Vogel Homepage E-Mail, Dortmund / Bochum, 21.07.2006, 14:52 Uhr

"Wie man den Durchgangsverkehr vermeidet, zeigt die niederländische Stadt Groningen eindrucksvoll. Dort wurde die Innenstadt in vier Tortenstücke unterteilt und die Durchgangsstraße gekappt. Der Ziel- und Quellverkehr kann stattfinden, die Durchfahrt von einem Tortenstück zum anderen ist lediglich den Bussen und dem Fahrradverkehr gestattet. Dadurch hat sich der Autoverkehr in der Innenstadt so drastisch reduziert, dass ehemals vier- oder sechsspurige Durchgangsstraßen auf zweispurige Straßen mit breitem Grünstreifen zurückgebaut werden konnten. Der Fahrradverkehrsanteil in Groningen beträgt mit fast 60 Prozent das Zehnfache von Berlin. Die Geschäftsleute, die den Plan anfangs kritisierten, erfreuen sich heute hoher Umsatzsteigerungen, die die zwei- bis dreijährigen vorübergehenden Einbußen längst ausgeglichen haben. Die jahrzehntelange Stadtflucht wurde in Groningen gestoppt, die Bevölkerungszahl und damit auch die Einnahmen steigen wieder."

--
Dipl.-Ing. Martin Vogel
Leiter des Bauforums

Heute schon programmiert? Einführung in Python 3 (PDF)

antworten
 



gesamter Thread:

zurück zum Forum
  Mix-Ansicht
Forum Bauen und Umwelt | Kontakt | Impressum
8443 Postings in 4048 Threads, 1094 registrierte User, 43 User online (0 reg., 43 Gäste)
powered by my little forum  RSS-Feed  ^
map | new